Ausschreibung: Überprüfung und Weiterentwicklung des Monitoringsystems für die Sonderabfalldeponie Krasnyi Bor (Russland) - DE-Dessau-Roßlau, St. Petersburg und Krasnyi Bor.
Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
Dokument Nr...: 849630-2017 (ID: 2017051508501312854)
Veröffentlicht: 15.05.2017
*
  Überprüfung und Weiterentwicklung des Monitoringsystems für die Sonderabfalldeponie Krasnyi Bor (Russland)
Anzeigentext
Name und Anschrift der Vergabestelle
Umweltbundesamt
Referat Z 6
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: (0340) 2103 2864
Fax: (0340) 2104 2864
Gz.: Z 6  90 213-35/86
Projektnr. 85984
Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen  Teil A Allgemeine Bestimmungen für die
Vergabe von Leistungen (VOL/A)
Form der Angebote
Die Angebote sind schriftlich bei der ausschreibenden Stelle einzureichen. Elektronische Angebote sind nicht zugelassen.
Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Überprüfung und Weiterentwicklung des Monitoringsystems für die Sonderabfalldeponie Krasnyi Bor (Russland)
Die Deponie Krasnyi Bor ist eine Deponie für gefährliche Abfälle nahe St. Petersburg, deren Betrieb 2015 eingestellt wurde.
Auf dem Deponiegelände wurden zwischen 1,5 und 2,0 Mio. Tonnen flüssiger und fester Abfälle in etwa 70 Becken abgelagert.
Die Deponie Krasnyi Bor stellt im gegenwärtigen Zustand eine Gefahr für die Umwelt dar und wird aufgrund ihrer Nähe zur
Ostsee als sogenannter Hot Spot Nr. 23 der HELCOM (Helsinki-Kommission des Abkommens der Ostseeanrainer zum Schutz der Ostsee)
geführt. Die Deponie soll deshalb schnellstmöglich in einen Zustand versetzt werden, in dem diese Gefahr gebannt ist. Die
russische Seite hat HELCOM dazu verschiedene Informationen bereitgestellt und ein Arbeitsprogramm aufgestellt.
Mit einem Monitoringsystem soll die Deponie zukünftig permanent überwacht, Emissionen festgestellt und quantifiziert sowie
der Erfolg der zukünftigen Sanierungsmaßnahmen nachgewiesen werden. Die russische Seite hat bereits ein Monitoringsystem
entsprechend russischer Standards entwickelt, das sich im Aufbau befindet. Dieses Monitoringsystem ist zu überprüfen, mit
europäischen und HELCOM-Anforderungen zu vergleichen und auf eventuellen Änderungs- oder Ergänzungsbedarf hin zu
untersuchen. Vorschläge für die Weiterent-wicklung sind zu erarbeiten und zu präsentieren. Angestrebtes Projektziel
(Outcome) ist damit ein weiterentwickeltes Umwelt-monitoringsystem für die Sonderabfalldeponie Krasnyi Bor.
Die näheren fachlichen Einzelheiten sind der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.
Orte der Leistungserbringung: Dessau-Roßlau, St. Petersburg und Krasnyi Bor.
Losaufteilung
Die Gesamtleistung bildet ein Los.
Ausführungsfrist
bis 31.03.2018
Anforderung der Vergabeunterlagen
Die Vergabeunterlagen können bei der ausschreibenden Stelle schriftlich angefordert werden. Es besteht jedoch auch die
Möglichkeit zum selbstständigen Download auf der Internetseite des Umweltbundesamtes
www.umweltbundesamt.de/das-uba/ausschreibungen-zuwendungen
Angebotsfrist 02.06.2017, 12 Uhr (Posteingang im Umweltbundesamt)
Bindefrist 30.06.2017
Frist für Bieterfragen 29.05.2017
Fragen zu den Vergabeunterlagen sollen bis zu diesem Zeitpunkt
schriftlich oder textlich an die ausschreibende Stelle gestellt werden.
Die Antworten werden zum selbstständigen Download auf
www.umweltbundesamt.de/das-uba/ausschreibungen-zuwendungen
unter dem Thema der Ausschreibung eingestellt. Die selbstständige
Kontaktaufnahme mit den beteiligten Fachstellen ist untersagt.
Zahlungen Es gelten die Zahlungsbedingungen nach  17 VOL/B
Nachweis für die
Beurteilung der Eignung
des Bieters
Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen und Nachweise
vorzulegen:
1. Eigenerklärung, welche den Vergabeunterlagen beigefügt ist;
2. Englisch und Russisch in Sprache und Schrift, nachzuweisen
durch Mitarbeiterprofile;
3. umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit russischen Behörden,
nachzuweisen durch mindestens drei durch seine Mitarbeiter
abgewickelten Projekten in Russland in den letzten zehn Jahren;
4. umfangreiche Erfahrungen mit der Sanierung und insbesondere
dem Monitoring von Altlasten oder Deponien, nachzuweisen
durch mindestens fünf abgewickelten Projekten in den letzten
zehn Jahren.
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Umweltbundesamt/2017/05/1945865.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de