Ausschreibung: Wartungsvertrag Wasseraufbereitungsanlagen - DE-Berlin
Reparatur und Wartung von Einrichtungen in Gebäuden
Dokument Nr...: 849618-2017 (ID: 2017051508501212845)
Veröffentlicht: 15.05.2017
*
  7229 Wartungsvertrag Wasseraufbereitungsanlagen
Vergabenr.
FV-1253-17-0140-02
a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Stelle zur Einreichung der Angebote, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift:
Deutsche Rentenversicherung Bund
Ruhrstr. 2
10704 Berlin
Deutschland
Telefonnummer:	+49 30-865-84737
Telefaxnummer:	+49 30-865-84783
E-Mailadresse:	bauvergaben@drv-bund.de
Internet-Adresse:
http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:
Name und Anschrift:
http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
-
Berlin
Deutschland
Telefonnummer:
Telefaxnummer:
E-Mailadresse:
Internet-Adresse:
http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
Zuschlagserteilende Stelle:
Siehe oben
b) Art der Vergabe ( 3 VOL/A):
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
c) Angebote können abgegeben werden:
elektronisch mit fortgeschrittener Signatur
elektronisch mit qualifizierter Signatur
Genaue Aufschrift und Form der Angebote:
Die Angebote oder Teilnahmeanträge sind in elektronischer Form über die Vergabeplattform
(http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer) bis zum Ablauf der u.g. Frist abzugeben.
Dafür müssen Sie:
sich unter Beachtung der dort hinterlegten "Registrierungsanleitung" auf der Vergabeplattform anmelden,
unter Beachtung des "Benutzerhandbuches Bietercockpit" die Software "Bietercockpit" herunterladen und unter Nutzung dieser
Software elektronische Angebote erstellen, signieren und absenden ein e-Vergabe-Zertifikat in Form einer Datei
(Softzertifikat/fortgeschrittene Signatur) oder alternativ eine
Signaturkarte (qualifizierte Signatur) und ein dafür geeignetes Kartenlesegerät anschaffen.
Weitere Informationen zur Nutzung der Vergabeplattform und Hinweise zu den technischen Voraussetzungen für die elektronische
Angebotsabgabe sind in den Dokumenten Nutzungsbedingungen, Tools, Dokumente, Handbücher und Signaturen, die Sie ebenfalls auf
der Vergabeplattform finden, enthalten.
d) Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung:
Instandhaltung (Wartung, Inspektion, Instandsetzung) in Dienstgebäuden der Deutschen Rentenversicherung Bund (bundesweit) - 3
Lose für die Standorte Berlin, Gera und Stralsund
Menge und Umfang:
Instandhaltung (Wartung, Inspektion, Instandsetzung) der Wasseraufbereitungsanlagen
Die Leistungen werden entsprechend der regionalen Liegenschaften wie folgt in Losen ausgeschrieben:
Los 1: Dienstgebäude Berlin
Los 2: Dienstgebäude Gera
Los 3: Dienstgebäude Stralsund
Ort der Leistung:
Deutsche Rentenversicherung Bund Zentraler Einkauf
10704 Berlin
Deutschland
e) Losaufteilung:
Losweise Vergabe:
Ja
Angebote sind möglich für:
ein oder mehrere Lose
Beschreibung der Losaufteilung:
Instandhaltung (Wartung, Inspektion, Instandsetzung) der Wasseraufbereitungsanlagen
Die Leistungen werden entsprechend der regionalen Liegenschaften wie folgt in Losen ausgeschrieben:
Los 1: Dienstgebäude Berlin
Los 2: Dienstgebäude Gera
Los 3: Dienstgebäude Stralsund
Objektbesichtigung:
Bei Bedarf ist eine Besichtigung der Dienstgebäude (entsprechend der Loszuordnung) in der Angebotsabgabephase möglich.
Terminliche Absprachen sind mit Frau Berrit Becker (Telefon 030 / 865-82443) zu treffen.
Die Anmeldung zur Objektbesichtigung sollte bis zum 16.06.2017 erfolgen.
Hat der Bieter diese Möglichkeit nicht wahrgenommen, kann er sich nach Abgabe des Angebotes nicht auf fehlende Details oder
eine fehlerhafte Einschätzung der Lage, Größe, Erreichbarkeit der Dienstgebäude bzw. der zu wartenden Anlagen berufen.
f) Nebenangebote sind
nicht zugelassen
g) Liefer-/Ausführungsfrist:
Beginn:
01.01.2018
Ende:
31.12.2021
h) Stelle zur Anforderung der Vergabeunterlagen:
Siehe Vergabestelle
Anforderung bis spätestens:
18.07.2017
Anforderung digitaler Unterlagen unter:
http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Siehe Vergabestelle
i) Ablauf der Angebots- und Bindefrist:
Angebote sind einzureichen bis:
18.07.2017 14:00
Ablauf der Zuschlagsfrist:
31.08.2017
Ablauf der Bindefrist:
31.08.2017
j) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen:
entfällt
k) Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Zahlungen erfolgen nach  17 VOL/B.
l) Unterlagen zur Eignungsprüfung:
Liste der vorzulegenden Unterlagen:
Auf gesonderte Anforderung sind folgende Unterlagen einzureichen:
- Handelsregisterauszug des Bieters (nicht älter als 12 Monate)
- Gewerbezentralregisterauszug GZR 3 für die gesetzlichen Vertreter des Bieters (nicht älter als 12 Monate)
- Gewerbezentralregisterauszug GZR 4 für den Bieter (nicht älter als 12 Monate)
- Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes (bei nachgewiesener Nichtausstellung durch das Finanzamt ist auch
eine Erklärung des Steuerberaters zulässig) (nicht älter als 12 Monate)
- Nachweis der ordnungsgemäßen Zahlung der Sozialbeiträge (nicht älter als 12 Monate)
- Bescheinigung der Berufsgenossenschaft über die ordnungsgemäße Zahlung der Beiträge (nicht älter als 12 Monate)
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen:
- Angebot (ein elektronisch ausgefülltes sowie signiertes Leistungsverzeichnis)
- ausgefüllte GAEB-Datei (Kostenangebot) pro Los
- Zur Angebotserstellung steht Ihnen neben dem Kostenangebot im PDF-Format eine Datei im Dateiformat .x83 zur Bearbeitung über
eine GAEB-Schnittstelle zur Verfügung.
- Bitte achten Sie darauf, alle geforderten Preis- und Bietertext-Einträge vorzunehmen.
Das Kostenangebot kann eingereicht werden:
- als GAEB-Datei im Format x84/d84 im Langtext inklusive Bieterangaben UND zusätzlich im PDF-Format inklusive Bieterangaben.
Die GAEB-Datei muss hinsichtlich der geforderten Eintragungen inhaltsgleich mit der eingereichten PDF-Datei sein. Bei
Abweichungen gilt das Kostenangebot im GAEBFormat.
- Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit gem.  6 Abs. 3 und 5 VOL/A sowie zur Haftpflichtversicherung (im Leistungsverzeichnis
enthalten pro Los)
- Nachweis über die Eintragung im Installationsverzeichnis der Wasserversorger
- ausgefülltes Formblatt 221 "Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation" aus dem
(Bau)-Vergabehandbuch des Bundes
- Nachweis 3 vergleichbarer Referenzen aus den letzten 3 Geschäftsjahren, entsprechend den Vorgaben im Leistungsverzeichnis.
(Sie können hierfür das Blatt 444 "Referenzbescheinigungen", welches den
Vergabeunterlagen beigefügt ist, verwenden - die Passagen für den Eintrag in die
PQ-Liste entfallen dann - oder eine eigene Zusammenstellung analog des Formblatts 444 verwenden.
Unmittelbar nach Zuschlag einzureichen:
- Nachweis einer Haftpflichtversicherung mit mindestens folgenden Deckungssummen je Schadensfall:
Vermögens- und Sachschäden: 2.000.000,00 EUR
Personenschäden: 2.000.000,00 EUR
Bearbeitungsschäden: 500.000,00 EUR
(entsprechend den Vorgaben im Leistungsverzeichnis)
Darlegung der Bedingungen an die Auftragsausführung:
Die Einreichung einer ULV-Bescheinigung einer zur Ausstellung berechtigten Einrichtung (nicht älter als 12 Monate) kann
alternativ zur Einreichung einiger der genannten Nachweise erfolgen. Dabei ist vom Bieter nachzuweisen, welche
Eignungsnachweise durch die Bescheinigung ersetzt werden. Angaben zur Aktualität bzw. Gültigkeitsdauer der Nachweise beziehen
sich auf den Zeitpunkt des Schlusstermins für die Abgabe der Angebote. Für den Fall der Einbeziehung von Unterauftragnehmern
oder bei Bietergemeinschaften sind sämtliche mit dem Angebot einzureichende Eignungsnachweise und sonstige Erklärungen auch
für die Unterauftragnehmer bzw. die Mitglieder der Bietergemeinschaft für den Bereich anzugeben, der mit der Auftragsvergabe
beauftragt werden soll, einzureichen.
Hinweis:
Nachfragen (Bieterfragen) sind nur schriftlich per E-Mail (bauvergaben@drv-bund.de) oder über die Vergabeplattform der
Deutschen Rentenversicherung Bund unter Angabe der Vergabenummer "FV-1253-17-0140-02" bis zum 12.07.2017, 10:00 Uhr zu stellen.
Sonstige Erfordernisse, die die Bewerber bei der Bearbeitung ihrer Angebote beachten müssen:
Bis zum Ablauf der Angebotsfrist kann das Angebot zurückgezogen werden. Dies bedarf bei Angeboten in Papierform der
Schriftform. Bei elektronischer Angebotsabgabe kann die Rücknahme durch den Bieter auf der Vergabeplattform erfolgen. Die
Vergabeunterlagen bestehen aus der Aufforderung zur Angebotsabgabe, den Bedingungen zur Angebotsabgabe und Auftragsvergabe und
den Vertragsunterlagen. Änderungen oder Ergänzungen an den Vergabeunterlagen sind unzulässig. Es wird empfohlen, auf ein
gesondertes Anschreiben zu verzichten, um zu vermeiden, dass versehentlich Änderungen am Angebot vorgenommen werden (z.B.
Erklärungen des Angebotes als unverbindlich, Verweis auf eigene AGB). Das Angebot muss an den in den Vergabeunterlagen
vorgesehenen Stellen unterschrieben bzw. signiert sein.
m) Höhe der Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise:
Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.
n) Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis
Ja
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/drv/2017/05/54321-Tender-15acc4b8cc2-26fbe68966ab63f0.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de