Ausschreibung: Elektromaterial - DE-Heidelberg
Akkumulatoren und Batterien
Isolierte Elektrokabel, -leitungen und -drähte
Transformatoren
Elektronischer, elektromechanischer und elektrotechnischer Bedarf
Dokument Nr...: 849615-2017 (ID: 2017051508501212844)
Veröffentlicht: 15.05.2017
*
  Elektromaterial
Ausschreibung 2017 Elektromaterial  ( 201704 )
Vergabenummer:
201704
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung:
Max-Planck-Institut für Kernphysik
Postanschrift: Saupfercheckweg 1
Postleitzahl / Ort: 69117 Heidelberg
Land: Deutschland
NUTS-Code: DE125
Kontaktstelle(n): Einkauf
Telefon: +49 6221-516-0
E-Mail: einkauf@mpi-hd.mpg.de
Fax: +49 6221-516-220
Internet-Adresse(n)
Hauptadresse: (URL) http://www.mpi-hd.mpg.de
I.2) Gemeinsame Beschaffung
I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung
unter: (URL)
https://tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-15ba405c8f2-4a63fc5118af5e97
Weitere Auskünfte erteilt/erteilen
die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen
elektronisch via: (URL) http://www.tender24.de
an die oben genannten Kontaktstellen
I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Einrichtung des privaten Rechts
I.5) Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:
Ausschreibung 2017 Elektromaterial
Referenznummer der Bekanntmachung: 201704
II.1.2) CPV-Code Hauptteil
31400000-0
II.1.3) Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4) Kurze Beschreibung:
Institutsübergreifender Bedarf für die Produktgruppen Elektronikmaterial, Batterien und Akkumulatoren
II.1.5) Geschätzter Gesamtwert
II.1.6) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: Ja
Angebote sind möglich für: alle Lose
II.2) Beschreibung
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:
Ausgeschriebene Leistung
Los-Nr: 1
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)
CPV-Code Hauptteil: 31711000-3
31400000-0
31300000-9
31170000-8
31700000-3
II.2.3) Erfüllungsort
NUTS-Code:
DE4
DE2
DE3
DE1
DE4
DE5
DE6
DE7
DE8
DE9
DEA
DEB
DEC
DED
DEE
DEF
DEG
Hauptort der Ausführung:
Zur Zeit ca. 70 Standorte der Max-Planck-Gesellschaft in Deutschland und weitere Einrichtungen
II.2.4) Beschreibung der Beschaffung
Gegenstand des Vergabeverfahrens ist die Beschaffung von Elektronikmaterial (LOS 1) Batterien und Akkumulatoren (LOS 2) mittels
Rahmenvereinbarung, wobei beabsichtigt ist, eine Rahmenvereinbarung mit drei Wirtschaftsteilnehmern für LOS 1 und einem
Wirtschaftsteilnehmer für LOS 2 abzuschließen.
Das Lieferspektrum des mit diesem Vergabeverfahren zu ermittelnden Vertragspartner im Bereich Elektronikmaterial, Batterien und
Akkumulatoren
sollen im eProcurement-Systems der MPG für Einzelabrufe zur Verfügung gestellt
werden.
Die vorgenannten Einrichtungen werden Ihren Bedarf an Elektronikmaterial (LOS 1), Batterien und Akkumulatoren (LOS 2) der hier
im Wettbewerb stehenden
Art und Güte im Vertragszeitraum im Rahmen von Einzelauswahlentscheidungen, grundsätzlich aus dem Lieferspektrum des
ermittelten Vertragspartners, durch Abruf decken. Die Bestellübermittlung erfolgt entweder auf klassisch auf dem Papierweg
(Fax, Post) oder elektronischem Weg.
Das eProcurement-System der Max-Planck-Gesellschaft ist eine interne Beschaffungsplattform für Bedarfsformulierung und
Genehmigung. Herzstück des Systems sind Kataloge mit MPG-spezifischen Preisen, die vergaberechtskonform vergebene
Abrufverträge inhaltlich abbilden und allen Systemnutzern zum einfachen Abruf zur Verfügung stehen. Das System wird derzeit
von über 7000 Nutzern an über 70 Einrichtungen der MPG genutzt. Auch Institute, die das System noch nicht einsetzen, greifen
auf die Kataloge und deren Inhalte
zu. Technisch basiert das System auf der Produktlinie SAP SRM 7.0 inkl. Anbindung über das SAP NetWeaver Enterprise Portal
sowie dem SAP Business Connector 4.8.
II.2.5) Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6) Geschätzter Wert
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01.11.2017 Ende: 31.10.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Der Vertrag verlängert sich automatisch maximal 2 x um jeweils ein Jahr, wenn er nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragsdauer schriftlich durch den Auftraggeber oder Auftragnehmer gekündigt werden.
II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:
Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Teilnahmebedingungen
III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder
Handelsregister
siehe Vergabeunterlagen
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2) Bedingungen für den Auftrag
III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
siehe Vergabeunterlagen
III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Beschreibung
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Höchstzahl: 4
IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: Ja
IV.2) Verwaltungsangaben
IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag und Ortszeit: 14.06.2017 12:00 Uhr
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
DE
IV.2.6) Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.11.2017
IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14.06.2017, Ortszeit: 12:00
Ort und Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: entfällt
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: Nein
VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3) Zusätzliche Angaben:
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Postleitzahl / Ort: 80538 München
Land: Deutschland
VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern; Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximiliansstraße 39
Postleitzahl / Ort: 80538 München
Land: Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Postleitzahl / Ort: 80538 München
Land: Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax.: +49 8921762847
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05.05.2017
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/abc/2017/05/23078G.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de