Ausschreibung: Entwicklung von PE SozArb - DE-Berlin
Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
Dokument Nr...: 849578-2017 (ID: 2017051508500712813)
Veröffentlicht: 15.05.2017
*
  Forschungsprojekt: Entwicklung von PE SozArb
Vergabenr.
FV-1253-17-0095-01
a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Stelle zur Einreichung der Angebote, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift:
Deutsche Rentenversicherung Bund Zentraler Einkauf
Ruhrstraße
10704 Berlin
Deutschland
Telefonnummer:	+49 30-865-84702
Telefaxnummer:	+49 30-865-84790
E-Mailadresse:	sabine.odowda@DRV-Bund.de
Internet-Adresse:
http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:
Name und Anschrift:
Deutsche Rentenversicherung Bund - Dezernat 1253-01
Berlin
Deutschland
Telefonnummer:
Telefaxnummer:
E-Mailadresse:
E-Mail: sabine.odowda@drv-bund.de
Internet-Adresse:
http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
b) Art der Vergabe ( 3 VOL/A):
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
c) Angebote können abgegeben werden:
schriftlich
elektronisch mit fortgeschrittener Signatur
elektronisch mit qualifizierter Signatur
Genaue Aufschrift und Form der Angebote:
Die Angebote oder Teilnahmeanträge sind bevorzugt in elektronischer Form über die Vergabeplattform
(http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer) bis zum Ablauf der o.g. Frist abzugeben.
Dafür müssen Sie sich unter Beachtung der dort hinterlegten "Registrierungs-
anleitung" auf der Vergabeplattform anmelden, unter Beachtung des "Benutzerhandbuches Bietercockpit" die Software
"Bietercockpit" herunterladen und unter Nutzung dieser Software elektronische Angebote erstellen, signieren und absenden sowie
ein e-Vergabe-Zertifikat in Form einer Datei (Softzertifikat/fortgeschrittene Signatur) oder alternativ eine Signaturkarte
(qualifizierte Signatur) und ein dafür geeignetes Kartenlesegerät anschaffen.
Es werden bei diesem Vergabeverfahren ausnahmsweise auch Teilnahmeanträge in Papierform akzeptiert. Ein Exemplar ist mit dem
Vermerk "-Original-" und das weitere vollständige Exemplar mit dem Vermerk "Mehrausfertigung oder Kopie" zu kennzeichnen
(siehe Anlage 6 - Einzureichende Nachweise).
d) Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung:
Entwicklung von Praxisempfehlungen für die Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation (PE SozArb)
Menge und Umfang:
Gegenstand dieses Ausschreibungsvorhabens ist die Entwicklung von Praxisempfehlungen für die Fachgruppe der Sozialarbeiter und
Sozialpädagogen in den sozialen Diensten der medizinischen Reha-Einrichtungen.
Vertragslaufzeit vom 01.10.2017 bis 30.09.2019
Ort der Leistung:
Deutsche Rentenversicherung Bund
GB Sozialmedizin und Rehabilitation
Forschung zu Rehabilitation und Erwerbsminderung
Referat 0421
10704 Berlin
Deutschland
e) Losaufteilung:
Losweise Vergabe:
Nein
Angebote sind möglich für:
die Gesamtleistung
f) Nebenangebote sind
nicht zugelassen
g) Liefer-/Ausführungsfrist:
Beginn:
01.10.2017
Ende:
30.09.2019
Sofern sich der vorgesehene Zeitraum für den Abschluss verschiebt, ist dies der Auftraggeberin unter Benennung des
voraussichtlichen Abschlusstermins
unverzüglich anzuzeigen.
h) Stelle zur Anforderung der Vergabeunterlagen:
Siehe Vergabestelle
Anforderung bis spätestens:
Anforderung digitaler Unterlagen unter:
http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Siehe Vergabestelle
i)
Tag, bis zu dem der Teilnahmeantrag bei der unter a) bezeichneten Stelle eingegangen sein muss
06.06.2017 10:00 Uhr
Tag, an dem die Aufforderung zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt wird
20.06.2017
j) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen:
entfällt
k) Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Zahlungen erfolgen nach  17 VOL/B sowie dem in den Besonderen Vertragsbedingungen angegebenen Zahlungsplan.
l) Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegende Unterlagen zur Bewertung des Bieters:
- Nachweise/Qualifikationen:
Der Bieter übergibt mit seinem Teilnahmeantrag die Namen, die berufliche Qualifikation und einen kompletten beruflichen
Lebenslauf mindestens der Projektleitung sowie die be-rufliche Qualifikation anderer Personen, die er für den Projekteinsatz
einplant. Es wird er-wartet, dass der Auftragnehmer in die Aufgaben, Ziele und die Durchführung der medizini-schen
Rehabilitation der Rentenversicherung eingearbeitet ist.
- Benennung der für die Leistung verantwortlichen Personen (Projektleitung) und der weiteren für die Durchführung des
Projekts vorgesehenen Personen
- Projektleitung:
- Nachweis über einer abgeschlossenen Promotion im Bereich Sozial-
wissenschaf-ten oder einer anderen geeigneten Fachrichtung
- mindestens drei Jahre praktische Erfahrungen in einem für die Bearbeitung des
Themas geeigneten wissenschaftlichen Fach und Methodenkompetenz in
empirischer Sozialforschung
- Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen:
- Nachweis über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, mindestens Bachelor im
Bereich Sozialwissenschaften oder einer anderen geeigneten Fachrichtung
Die Nachweise zu den o. a. Erfahrungen sind durch Referenzangaben/Hinweise auf Publikationen, Berichte, Projektlisten o. ä. zu
belegen.
- Nachweise bzw. aussagekräftige Angaben über Kenntnisse des deutschen
Rehabilitations- und Gesundheitssystems
- Nachweise bzw. aussagekräftige Angaben über Erfahrungen in der Moderation
von Fachtagungen unter Beteiligung von Experten aus Einrichtungen des
Gesundheitswesens und Verbänden
- Lebenslauf der für die Durchführung dieses Projektes vorgesehenen Personen
- eine aussagekräftige Beschreibung des Unternehmens: Firmenprofil,
Organisationsstruk-tur, Ausstattung, max. 5 DIN A4-Seiten (bei
Bewerbergemeinschaften für jedes Mitglied)
- Konzept im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs. Bei der Erstellung des
Konzeptes ist zwingend die Gliederung gemäß der Bewertungsmatrix (Punkte 1
bis 3) einzuhalten und sollte einen Umfang von 4 DIN A 4-Seiten, 1,5 zeilig in
Arial 11, nicht übersteigen. Der In-halt sowie die Punkteverteilung für
einzureichende Konzept ist dem Punkt Wertungs-schema in der Anlage
"Bewertungsmatrix_TNA" zu entnehmen.
- Referenzen, Anlage 3 ist auszufüllen
Erwartet wird auch die Nennung von mindestens einer Referenz aus einem früheren, thematisch vergleichbaren Vorhaben für
Auftraggeber aus der Sozialversicherung oder Öffentlichen Verwaltung unter Angabe von Kontaktadressen. Soweit vorhanden sind
entsprechende Publikationen vorzulegen.
- Im Falle eines Zusammenschlusses einer Bewerbergemeinschaft: Anlage zur
Bewerbergemeinschaftserklärung (Anlage 4)
- Erklärung zum Einsatz von Nachunternehmern (Anlage 5)
Soweit dem Bewerber/der Bewerbergemeinschaft zum Zeitpunkt der Abgabe der Teilnahmeanträge bekannt ist, dass zur Erledigung
einzelner Projekte voraussichtlich Nachunternehmer zum Einsatz kommen, ist die Anlage 5 auszufüllen. Hier werden zunächst nur
die Leistungen abgefragt, die voraussichtlich von Nachunternehmern erbracht werden. Bei der Aufforderung der Angebotsabgabe im
Rahmen der Einzelbeauftragung müssen bei einem Einsatz von Nachunternehmen pro Projekt/Maßnahme die Leistungen sowie die
Namen der Nachunternehmer bekannt gegeben werden.
Werden die oben genannten Dokumente nicht nachgewiesen, beziehungsweise angeforderte Unterlagen/Nachweise nicht eingereicht,
kann dies zur Nichtberücksichtigung des Teilnahmeantrages führen. Nach Ablauf der Teilnahmefrist können weder die Angaben
zur Projektleitung noch die Referenzliste geändert oder ergänzt werden.
m) Höhe der Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise:
Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.
n) Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis
Nein
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien:
1 Preis (35 %), 2 Qualität Konzept (65 %)
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/drv/2017/05/54321-Tender-15a7feda391-462cae3320990baa.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de