Ausschreibung: Qualitätssicherung von Kartierungsdaten aus der landesweiten Biotopkartierung - DE-Recklinghausen
Kartierung ländlicher Gebiete
Diverse Dienstleistungen
Dokument Nr...: 849573-2017 (ID: 2017051508500712808)
Veröffentlicht: 15.05.2017
*
  Qualitätssicherung von Kartierungsdaten aus der landesweiten Biotopkartierung
VHB-VOL NRW VOL 3a
04/2017 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 10.05.2017 09:45 Uhr - VMS 7.1.0.1
Vergabebekanntmachung
Aktenzeichen:
Vergabe-Nr.: 4599/21 ÖA
Bezeichnung des Verfahrens: Qualitätssicherung von Kartierungsdaten
aus der landesweiten Biotopkartierung
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
Postanschrift
Leibnizstraße 10, 45659 Recklinghausen
Kontaktstelle Vergabestelle - FB 15
Telefon-Nummer +49 2361/305-0
Telefax-Nummer +49 2361/305-3268
E-Mail-Adresse vergabestelle@lanuv.nrw.de
URL www.lanuv.nrw.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 126 352 455
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
Wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
Wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Elektronische Angebote werden über den Vergabemarktplatz des Landes NRW eingereicht.
5. Form der Angebote
Postalisch, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch mittels qualifizierter elektronischer Signatur,
Elektronisch in Textform
Die Abgabe digitaler Angebote ist ausschließlich unter www.evergabe.nrw.de unter Beachtung der dort
genannten Nutzungsbedingungen zugelassen.
VHB-VOL NRW VOL 3a
04/2017 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 10.05.2017 09:45 Uhr - VMS 7.1.0.1
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Beauftragung, der im Rahmen der landesweiten Biotopkartierung gewonnenen Daten, zu schutzwürdigen und
geschützten Biotopen und anderen fachverwandten Objektklassen.
Der AN unterzieht alle im Kartierungsjahr gewonnenen Daten einer Prüfung auf formale und inhaltliche
Plausibilität gegen die Fachvorgaben aus Kartieranleitungen und Einzelanweisungen.
Nähere Angaben ergeben sich aus der LB
Leistungsort:
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Leibnizstraße 10, 45659 Recklinghausen
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose wird nicht vorgenommen.
8. g g f . Z u l a s s u n g v o n N e b e n a n g e b o t e n
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Mit der Auftragsbearbeitung ist unmittelbar nach Zu-schlagserteilung zu beginnen.
Der Vertrag wird zunächst für die Qualitätssicherung von Kartierungsdaten im Jahr 2017 geschlossen. Er
verlängert sich automatisch um jeweils ein Jahr, wenn der Vertrag von keiner der Vertragsparteien zum 31.12.
eines Jahres gekündigt wird. Der Vertrag endet spätestens zum 31.12.2020, ohne dass es einer Kündigung
bedarf.
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
Wie Ziffer 2
Bezeichnung
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
Postanschrift
Leibnizstraße 10, 45659 Recklinghausen
Telefon-Nummer +49 2361/305-0
Telefax-Nummer +49 2361/305-3268
E-Mail-Adresse vergabestelle@lanuv.nrw.de
11. Ablauf der Angebotsfrist
01.06.2017 10:00 Uhr
12. Ablauf der Bindefrist
03.07.2017
13. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
Keine Kautionen oder Sicherheiten im engeren Sinn, jedoch sind dem Angebot:
a) unterschriebenes Angebotsschreiben (Vordruck VOL 7) und
b) vollständig ausgefülltes Leistungsverzeichnis
zwingend beizufügen.
14. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
Pro Kalenderjahr dürfen maximal drei Rechnungen (eine davon ist die Schlussrechnung zum 20.11.) gestellt
werden.
Die Rechnungen sind erst nach oder gleichzeitig mit der vollständigen Lieferung zu stellen. Die Schlussrechnung
muss dem Auftraggeber spätestens am 20.11.eines Jahres (Poststempel LANUV) vorgelegt werden.
Die Zahlungsfrist beginnt grundsätzlich erst nach der Erklärung der Abnahme durch den Auftraggeber (vgl.  13
VOL-Vordruck 8a). Wird die Rechnung erst nach Erklärung der Abnahme vorgelegt, beginnt die Zahlungsfrist
am Tage des Rechnungseingangs beim Auftraggeber. In beiden Fällen beträgt sie 30 Tage netto. Hat der
Bieter einen Skontoabzug eingeräumt, so hat der Auftraggeber die Wahl, ob er den Skontoabzug und das damit
verbundene verkürzte Zahlungsziel in Anspruch nimmt . Ergänzend hierzu wird auf die  15 und 17 VOLVordruck
8a verwiesen.
15. Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen
Persönliche Lage der Wirtschaftsteilnehmer:
- Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (Vordruck VOL 5b) (mittels Eigenerklärung vorzulegen)
VHB-VOL NRW VOL 3a
04/2017 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 10.05.2017 09:45 Uhr - VMS 7.1.0.1
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
- Firmenfragenkatalog (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Vollständig ausgefüllter und unterschriebene
Firmenfragenkatalog
Technische Leistungsfähigkeit:
- Formblatt_Referenzen (mittels Eigenerklärung vorzulegen): ausgefülltes Formblatt_Referenzen, als Anlage
zum Firmenfragenkatalog
Sonstige Unterlagen:
- Formblatt_Bietergemeinschaftserklärung (mittels Eigenerklärung vorzulegen): falls zutreffend: vollständig
ausgefülltes und unterschriebenes "Formblatt_ Bietergemeinschaftserklärung"
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen
Bedingungen an die Auftragsausführung:
- Angebotsschreiben (Vordruck VOL 7) (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Fehlt dieser Vordruck bzw.
ist er nicht unterschrieben, so gilt das Angebot als nicht abgegeben und muss vom Vergabeverfahren
ausgeschlossen werden. Eine Nachreichung ist nicht möglich!
Auf Anforderung der Vergabestelle vorzulegende Unterlagen
Bedingungen an die Auftragsausführung:
- Verpflichtungserklärung Frauenförderung /Vereinbarkeit Beruf/Familie (Vor-druck VOL 5i) (mittels
Eigenerklärung vorzulegen)
- Verpflichtungserklärung Tariftreue / Mindestentlohnung (VOL 5f) (mittels Eigenerklärung vorzulegen)
16. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Wirtschaftlich günstigstes Angebot gemäß der im Anschreiben oder den Vergabeunterlagen
angegebenen Kriterien.
17. Bestbieterprinzip nach dem Tariftreue- und Vergabegessetz NRW (TVgG NRW)
Die nach dem TVgG NRW erforderlichen Nachweise und Erklärungen müssen nach Aufforderung des
Auftraggebers innerhalb einer von ihm festzulegenden Frist (3 bis 5 Werktage) vorgelegt werden. Nähere
Informationen sind in den Vergabeunterlagen enthalten.
18. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
19. Sonstiges
Teilnahmebedingungen
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur persönlichen Lage
zu überprüfen:
a) Beantwortung eines Firmenfragenkatalogs auch zur Eintragung in Berufs- und Handelsregister nach Maßgabe
der Rechtsvorschriften des Landes, der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens
eingetragen sind, in dem es ansässig ist sowie zur Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft.
b) Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (Vordruck VOL 5b) - ggf. auch für alle Subunternehmen / alle Mitglieder
einer Bietergemeinschaft.
c) soweit zutreffend: ausgefülltes und unterschriebenes Formblatt Bietergemeinschaftserklärung
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur wirtschaftlichen
und finanziellen Leistungsfähigkeit zu überprüfen:
Beantwortung eines Firmenfragenkatalogs
auch zur Eintragung in Berufshaftpflichtversicherung
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur technischen
Leistungsfähigkeit zu überprüfen:
VHB-VOL NRW VOL 3a
04/2017 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
4 10.05.2017 09:45 Uhr - VMS 7.1.0.1
1) Beantwortung eines Firmenfragenkatalogs auch für die Erklärung, dass ausreichend personelle, finanzielle
und technischen Kapazitäten zur Verfügung stehen
2) Formblatt Referenzen mit nach Art und Umfang vergleichbaren Referenzen. Die Referenzen dienen als Beleg
für einschlägige Erfahrungen für
a. die selbstständige Durchführung von Biotopkartierungen im Allgemeinen sowie
b. umfassende Kenntnis der in Nordrhein-Westfalen eingesetzten Fachverfahren / Kartieranleitungen und
eingesetzten DV-Verfahren im Speziellen
Bekanntmachungs-ID: CXS7YY7YYSM
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-nrw/2017/05/51127.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de