Ausschreibung: Einsatz einer elektronischen Schließanlage - DE-Düsseldorf
Baukonstruktionen und Baustoffe; Bauhilfsprodukte (elektrische Apparate ausgenommen)
Elektronisches Sicherheitsschloss
Dokument Nr...: 849572-2017 (ID: 2017051508500612807)
Veröffentlicht: 15.05.2017
*
  Einsatz einer elektronischen Schließanlage
VHB-VOL NRW VOL 3a
04/2017 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 09.05.2017 15:07 Uhr - VMS 7.1.0.1
Vergabebekanntmachung
Aktenzeichen:
Vergabe-Nr.: 2017-HHU-HHU/122
Bezeichnung des Verfahrens: Einsatz einer elektronischen
Schließanlage
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Postanschrift
Geb. 16.11. Raum 03.27, Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf
Kontaktstelle Zentraler Einkauf - Geb. 16.11
Telefon-Nummer +49 211/81-1
Telefax-Nummer +49 211/81-12092
E-Mail-Adresse einkauf@hhu.de
URL www.uni-duesseldorf.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE811222416
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
Wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
Wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Elektronische Angebote werden über den Vergabemarktplatz des Landes NRW eingereicht.
5. Form der Angebote
Postalisch, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch mittels Mantelbogenverfahren, Elektronisch
mittels qualifizierter elektronischer Signatur, Elektronisch in Textform
Die Abgabe digitaler Angebote ist ausschließlich unter www.evergabe.nrw.de unter Beachtung der dort
genannten Nutzungsbedingungen zugelassen.
VHB-VOL NRW VOL 3a
04/2017 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 09.05.2017 15:07 Uhr - VMS 7.1.0.1
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Das Zentrum für Synthetische Lebenswissenschaften Düsseldorf (ZSL) steht in zentraler Lage der Universität,
auf dem Gelände der Universitätsklinik und soll mit einer elektronischen Schließanlage ausgestattet werden.
Die Leistungsbeschreibung umfasst den vollständigen, komplett betriebsfertigen Einbau mit allen notwendigen
Lieferungen und Leistungen. Sie schließt alle Arbeiten wie Gestellung der erforderlichen Fach- und Hilfskräfte
auch für den Transport bis zur Verwendungsstelle, das gesamte Material und systembedingtes Zubehör
einschließlich aller erforderlichen Schutzmaßnahmen, entsprechend den Spezifikationen, ein.
Leistungsort:
40225 Düsseldorf
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose wird nicht vorgenommen.
8. g g f . Z u l a s s u n g v o n N e b e n a n g e b o t e n
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
 Leistungsphase 1
Abschluss Projektierung: 4 Wochen nach Auftragsvergabe
Mit Zuschlagserteilung gilt die erste Leistungsphase als beauftragt
 Leistungsphase 2
Abschluss Erstprogrammierung Schließzylinder/Beschläge und Transponder
sowie Softwareinstallation und Softwareschulung der verantwortlichen Mitarbeiter des AG: 4 Wochen nach
Leistungsabruf
 Leistungsphase 3
Abschluss Einbau, Probebetrieb und Inbetriebnahme: 5 Wochen nach
Leistungsabruf
Die oben genannten Leistungsphasen 2 und 3 werden vom AG einzeln schriftlich abgerufen.
Dauer: 3 Monate ab Auftragsvergabe
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
Wie Ziffer 2
Bezeichnung
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Postanschrift
Geb. 16.11. Raum 03.27, Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf
Telefon-Nummer +49 211/81-1
Telefax-Nummer +49 211/81-12092
E-Mail-Adresse einkauf@hhu.de
11. Ablauf der Angebotsfrist
08.06.2017 12:00 Uhr
12. Ablauf der Bindefrist
28.06.2017
13. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
14. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
15. Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
16. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Niedrigster Preis.
17. Bestbieterprinzip nach dem Tariftreue- und Vergabegessetz NRW (TVgG NRW)
Die nach dem TVgG NRW erforderlichen Nachweise und Erklärungen müssen nach Aufforderung des
Auftraggebers innerhalb einer von ihm festzulegenden Frist (3 bis 5 Werktage) vorgelegt werden. Nähere
Informationen sind in den Vergabeunterlagen enthalten.
VHB-VOL NRW VOL 3a
04/2017 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 09.05.2017 15:07 Uhr - VMS 7.1.0.1
18. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
19. Sonstiges
Keine mehr
Bekanntmachungs-ID: CXS7YYQYYRW
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-nrw/2017/05/51093.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de