Ausschreibung: Dienstleistungskonzession für Lieferung, Montage/Demontage und Betrieb einer mobilen Freilufteisbahn - DE-Karlsruhe
Stadtplanung und Landschaftsgestaltung
Dokument Nr...: 849560-2017 (ID: 2017051508500512800)
Veröffentlicht: 15.05.2017
*
  Dienstleistungskonzession für Lieferung, Montage/Demontage und Betrieb
einer mobilen Freilufteisbahn im Rahmen der Veranstaltung Stadtwerke Eiszeit
auf dem Schlossplatz Karlsruhe
Nationale Ausschreibung
Vergabeposten: Dienstleistungskonzession für Lieferung, Montage/Demontage und Betrieb einer mobilen Freilufteisbahn im Rahmen
der Veranstaltung Stadtwerke Eiszeit auf dem Schlossplatz Karlsruhe (Bitte immer angeben)
a) Bezeichnung und die Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilenden Stelle sowie der
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: Stadtmarketing Karlsruhe GmbH, Kaiserstraße 142-144, 76133 Karlsruhe, Frau
Jacqueline Oechslen, Tel.: 0721 35236-44, Fax: 0721 35236-20, E-Mail: jacqueline.oechslen@stadtmarketing-karlsruhe.de
b) Art der Vergabe: Konzessionsvergabe (Ausrichtung an Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb)
c) Form, in der die Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind: schriftlich in einfacher Ausführung, im verschlossenen
Umschlag, Umschlag mit Kennzettel versehen
d) Art und Umfang der Leistung sowie den Ort der Leistungserbringung:
Lieferung, Montage/Demontage und Betrieb einer mobilen Freilufteisbahn im Rahmen der Stadtwerke Eiszeit auf dem Schlossplatz in
Karlsruhe.
e) Gegebenfalls die Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose: keine
f) Gegebenfalls die Zulassung von Nebenangeboten: nein
g) Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist: Ab der Wintersaison 2017/18 für drei Jahre, mit Option auf Verlängerung
der Vertragslaufzeit auf vier Jahre; Laufzeit der Stadtwerke Eiszeit ist jeweils über einen Zeitraum von ca. neun Wochen ab
dem letzten Dienstag im November bis zum letzten Sonntag im Januar
h) Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können: siehe
Buchstabe a)
i) Angebots- und Bindefrist:
Angebotsfrist: 31. Mai 2017 (22 Kalendertage, gerechnet ab dem Tag nach Veröffentlichung des Bekanntmachungstextes),
Bindefrist (Zuschlagsfrist): 30.06.2017
j) Die Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen: keine
k) Die wesentlichen Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind: siehe Vergabeunterlagen
l) Die mit dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers
oder Bieters verlangen:
 Kennblatt des Unternehmens bzw. aller Unternehmen einer Arbeits- oder Bietergemeinschaft mit Angabe des Firmennamens, kurzer
Unternehmensdarstellung, der Rechtsform, der Anschrift, der Telefon- und Fax-Nummer, E-Mail-Adresse und der USt.-IdNr. sowie
Nennung eines Ansprechpartners und dessen Kontaktdaten für Rückfragen, kurze Darstellung der Erfahrung mit öffentlichen
Auftraggebern, Angaben zum Leistungsspektrum insbesondere mit Bezug auf den Gegenstand dieses Vergabeverfahrens
 Eigenerklärung zur Eignung inkl. Nachweise über mehrjährige Projekterfahrung mit vergleichbaren Veranstaltungen
(Projektgröße: Eisbahngröße von mind. 1.000 m), insbesondere von öffentlichen Auftraggebern durch mindestens zwei Projekte
mit entsprechenden Referenzen und der Angabe eines Ansprechpartners mit Rufnummer sowie einer ausführlichen Beschreibung mit
Fotodokumentation. (Formular im Anhang)
 Erklärung zu Arbeitnehmern, die zur Durchführung des Auftrags zur Verfügung
stehen sowie der in Betracht gezogenen Subunternehmer, mit Angaben zu ihrer
Qualifikation und beruflichen Erfahrung
 Erklärung des Bewerbers, dass er über eine Betriebshaftpflichtversicherung verfügt
mit Angabe und Nachweis der unter Teil B, Ziffer 9 genannten Versicherungssummen
bzw. eine solche im Falle der Zuschlagserteilung binnen zwei Wochen nach
Vertragsschluss abschließt
 SCHUFA-Auskunft
 Führungszeugnis des Geschäftsführers/ der Geschäftsführerin
 Je nach Rechtsform Auszug aus dem Handelsregister
 Negativbescheinigung über das Nichtvorliegen eines Insolvenzverfahrens oder
Insolvenzantrages vom Amtsgericht
m) Sofern verlangt, die Höhe der Kosten für Vervielfältigungen der Vergabeunterlagen bei Öffentlichen
Ausschreibungen: keine
n) Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden:
siehe Vergabeunterlagen
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Stadtmarketing-Karlsruhe-GmbH/2017/05/1945399.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de