Ausschreibung: Regelbarer Windkanal mit Nebellanze - DE-Bottrop
Windturbinen
Dokument Nr...: 849491-2017 (ID: 2017051508495812746)
Veröffentlicht: 15.05.2017
*
  Regelbarer Windkanal mit Nebellanze
VHB-VOL NRW VOL 3a
04/2017 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 10.05.2017 18:29 Uhr - VMP
Vergabebekanntmachung
Vergabe-Nr.: 2017-384
Bezeichnung des Verfahrens: Regelbarer Windkanal mit Nebellanze
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Hochschule Ruhr West
Postanschrift
Duisburger Straße 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse einkauf@hs-ruhrwest.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Hochschule Ruhr West
Postanschrift
Duisburger Straße 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Kontaktstelle Geb. 3, EG, Raum 03.EG.105
Zu Händen von Angebotssammelstelle
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse einkauf@hs-ruhrwest.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Elektronische Angebote werden über den Vergabemarktplatz des Landes NRW (www.evergabe.nrw.de)
eingereicht.
5. Form der Angebote
Zugelassen ist: die Abgabe
elekronischer Angebote ausschließlich unter www.evergabe.nrw.de
- Elektronisch mit fortgeschrittener elektronischer Signatur
der Angebote in Schriftform.
VHB-VOL NRW VOL 3a
04/2017 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 10.05.2017 18:29 Uhr - VMP
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Regelbarer Windkanal mit Nebellanze
Leistungsort:
Hochschule Ruhr West, Lützowstraße 100, 46236 Bottrop
Ergänzende/Abweichende Angaben zum Leistungsort:
Weitere Details:
Fahrstuhl vorhanden Abmaße: 1,3m (breit), 2,4m (lang), 2,1m (hoch)
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose ist nicht beabsichtigt.
8. ggf. Zulassung von Nebenangeboten
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können:
Vergabemarktplatz des Landes NRW : www.evergabe.nrw.de
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
11. Ablauf der Angebotsfrist
20.06.2017 12:00 Uhr
12. Ablauf der Bindefrist
31.12.2017 23:59 Uhr
13. Höhe etwaiger geforderter Sicherheitsleistungen
Siehe Vergabeunterlagen!
14. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
Siehe Vergabeunterlagen!
15. Mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Bedingung an die Auftragsausführung:
Die schriftlichen Angebote werden optimaler Weise ungebunden und ungeheftet zur Verfügung gestellt.
Das Angebot (schriftlich oder elektronisch) ist vollständig in deutscher Sprache zu fertigen. Ebenso ist sämtlicher
Schriftverkehr mit der Auftraggeberin in deutscher Sprache zu führen.
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
- unterschriebene Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit, Vordruck VOL 5b
- Bescheinigung der Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft (Unternehmen, die ihren Sitz nicht in der
Bundesrepublik Deutschland haben, geben den für sie zuständigen Versicherungsträger an)
Nachweise/ Erklärungen nach Ermittlung des Bestbieters
VHB-VOL NRW VOL 3a
04/2017 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 10.05.2017 18:29 Uhr - VMP
Hiermit weisen wir drauf hin, dass die nach dem TVgG NRW erforderlichen Nachweise und Erklärungen
nur von demjenigen Bieter, dem der Zuschlag erteilt werden soll (Bestbieter) vorzulegen sind. Die damit
verbunden Fristen werden mit der Beabsichtigung der Auftragserteilung bekanntgegeben. Somit entsteht ein
vorvertragliches Schuldverhältnis.
Folgende Formulare müssen nachgereicht werden:
- unterschriebene Eigenerklärung  16 Abs. 5 TVgG - NRW (Ordnungswidrigkeit), Vordruck VOL 5d
- unterschriebene Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentlohnung für Dienst- und Bauleistungen
unter Berücksichtigung der Vorgaben des Tariftreue- und Vergabegesetzes Nordrhein-Westfalen (Tariftreue- und
Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen - NRW), Vordruck VOL 5f
- unterschriebene Verpflichtungserklärung nach  18 TVgG - NRW zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen,
Vordruck VOL 5g
- Besondere vertragliche Nebenbedingung zur Beachtung der in der ILO-Kernarbeitsnorm festgelegten
Mindeststandards durch Nachunternehmer/innen unter Berücksichtigung der Vorgaben des TVgG - NRW -,
Vordruck VOL 8d
Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
- Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamts über abgeführte Steuern
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
- Das unterzeichnete Angebot mit Vordruck VOL 7
- Das Preisangebot gemäß Leistungsverzeichnis
- Angebotskennzettel, Vordruck VOL 9 - von Außen auf dem Umschlag angebracht
Sonstiger Nachweis
Siehe Vergabeunterlagen!
16. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Wirtschaftlich günstigstes Angebot gemäß der im Anschreiben oder den Vergabeunterlagen
angegebenen Kriterien.
17. Bestbieterprinzip nach dem Tariftreue- und Vergabegessetz NRW (TVgG NRW)
Die nach dem TVgG NRW erforderlichen Nachweise und Erklärungen müssen
nach Aufforderung des Auftraggebers innerhalb einer von ihm festzulegenden Frist (3 bis 5 Werktage) vorgelegt
werden. Nähere Informationen sind in den Vergabeunterlagen enthalten.
18. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
19. Sonstiges
Jegliche Kommunikation ist ausschließlich über das Vergabeportal zu führen!
Bekanntmachungs-ID: CXPNY5KYKUQ
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-nrw/2017/05/50887.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de