Ausschreibung: Vektorpotential einheimischer Stechmückenarten - DE-Dessau-Roßlau
Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
Forschungsdienste
Dokument Nr...: 849432-2017 (ID: 2017051508495112695)
Veröffentlicht: 15.05.2017
*
  UFOPLAN FKZ 3717 48 432 0 - Vektorpotential einheimischer Stechmückenarten
Anzeigentext
Name und Anschrift der Vergabestelle
Umweltbundesamt
Referat Z 6
Frau Back
Frau Tarnow
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Email: ufoplan@uba.de
Fax: (0340) 2104  2968
FKZ: 3717 48 432 0
 AZ: 99 206/0030
Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen  Teil A Allgemeine Bestimmungen für die
Vergabe von Leistungen (VOL/A)
Form der Angebote
Die Angebote sind aus Gründen der weiteren elektronischen Vorgangsbearbeitung schriftlich mit durchgehender
Seitennummerierung, ungebunden und in einfacher Ausführung in einem doppelten Umschlag bei der ausschreibenden Stelle
einzureichen.
Elektronische Angebote sind nicht zugelassen und führen zum Ausschluss.
Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
UFOPLAN 3717 48 432 0
Thema: Vektorpotential einheimischer Stechmückenarten
Durch Stechmücken übertragene Krankheitserreger spielen, bedingt durch die Globalisierung und das hohe, internationale
Reiseaufkommen, weltweit eine zunehmende Rolle. In Deutschland wird seit Jahren ein vermehrter Eintrag von tropischen Erregern
durch Fernreisende beobachtet, autochthone Infektionen sind aber bislang ausgeblieben. Da die Vektorkompetenz in Deutschland
heimischer Stechmücken für diese exotischen Erreger bis auf wenige Ausnahmen unbekannt ist, ist das Risiko einer Übertragung
derzeit nicht abschätzbar. Darüber hinaus sind bei durchgeführten Studien klimatische Veränderungen bislang weitestgehend
unberücksichtigt geblieben, d.h. es fehlen Untersuchungen zur Vektorkompetenz der Stechmücken unter verschiedenen
Temperaturbedingungen.
Es soll die Vektorkompetenz ausgewählter einheimischer Stechmückenarten für das Dengue- (DEN) und das Chikungunya
(CHIK)-Virus untersucht werden. Darüber hinaus sollen weiterführende Studien mit dem ZIKA-Virus vor dem Hintergrund
klimatischer Veränderungen durchgeführt werden. Zu diesem Zweck werden einheimische Stechmückenarten verschiedener Standorte
in Deutschland gesammelt bzw. im Labor angezogen und Infektions- und Transmissionsraten ermittelt. Die Versuche werden bei
unterschiedlichen Temperaturen durchgeführt. Außerdem soll die Adaptationsfähigkeit der genannten Viren an suboptimale
Temperaturbedingungen untersucht werden. Auf Basis der Ergebnisse und der Gegebenheiten vor Ort soll die Vektorkapazität der
Stechmücken beurteilt werden. Bestehende und zukünftige Risikogebiete in Deutschland werden identifiziert.
Ort der Leistungserbringung ist Dessau-Roßlau.
Losaufteilung
Die Gesamtleistung bildet ein Los.
Nebenangebote
Nebenangebote sind nicht zugelassen.
Ausführungsfrist
36 Monate ab Auftragserteilung
Anforderung der Vergabeunterlagen
Die Vergabeunterlagen stehen zum selbstständigen Download auf der Internetseite des Umweltbundesamtes zur Verfügung.
Angebotsfrist
07.06.2017 (12:00 Uhr Posteingang Umweltbundesamt Dessau-Roßlau)
Bieterfragen
Ausschließlich per E-Mail an ufoplan@uba.de bis spätestens 31.05.2017 (12:00 Uhr).
Fragen zu den Vergabeunterlagen sollen bis zu diesem Zeitpunkt gestellt werden. Auf ggf. vorliegende Unklarheiten der
Vergabeunterlagen, insbesondere der Leistungsbeschreibung ist unverzüglich hinzuweisen. Die Antworten werden zum
selbständigen Download auf der Internetseite des Umweltbundesamtes
unter dem Thema der Ausschreibung eingestellt.
Bindefrist
31.07.2017
Nachfragen zur Vergabeentscheidung sind bitte ausschließlich per E-Mail an ufoplan@uba.de zu richten.
Zahlungen
Es gelten die Zahlungsbedingungen nach	17 VOL/B i. V. m.  11 ABFE/BMUB
Eignungskriterien
siehe Vergabeunterlagen
Zuschlagskriterien
siehe Vergabeunterlagen
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Umweltbundesamt/2017/05/1942350.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de