Ausschreibung: Entwicklung praxisrelevanter Risikominderungsmaßnahmen und einer guten fachlichen Anwendung für Stallinsektizide (PT 18) und Stalldesinfektionsmittel (PT03) für den Umweltbereich - DE-Dessau-Roßlau
Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
Forschungsdienste
Dokument Nr...: 849337-2017 (ID: 2017050805463201706)
Veröffentlicht: 08.05.2017
*
  UFOPLAN FKZ 3717 63 411 0 -
Entwicklung praxisrelevanter Risikominderungsmaßnahmen und einer guten fachlichen
Anwendung für Stallinsektizide (PT 18) und Stalldesinfektionsmittel (PT03)
für den Umweltbereich
Anzeigentext
Name und Anschrift der
Vergabestelle
Umweltbundesamt
Referat Z 6 - UFOPLAN
Frau Back
Frau Tarnow
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
E-Mail: ufoplan@uba.de
Fax: (0340) 2104  2968
FKZ:3717 63 411 0
Az.: 81241/0008
Art der Vergabe Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für
Leistungen  Teil A Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Leistungen
(VOL/A)
Form der Angebote Die Angebote sind aus Gründen der weiteren elektronischen
Vorgangsbearbeitung schriftlich mit durchgehender Seitennummerierung,
ungebunden und in einfacher Ausführung in einem doppelten Umschlag bei der
ausschreibenden Stelle einzureichen.
Elektronische Angebote sind nicht zugelassen und führen zum Ausschluss.
Art und Umfang der
Leistung sowie Ort der
Leistungserbringung
UFOPLAN FKZ 3717 63 411 0:
Entwicklung praxisrelevanter Risikominderungsmaßnahmen und einer
guten fachlichen Anwendung für Stallinsektizide (PT 18) und
Stalldesinfektionsmittel (PT03) für den Umweltbereich
Der Einsatz von Biozid-Produkten der Produktarten (PT) 18, 14 und 03 in der
Nutztierhaltung ist notwendig, um den Keimdruck und damit die
Wahrscheinlichkeit des Ausbruchs von hochansteckenden Tierseuchen,
Zoonosen und anderen Infektionskrankheiten in Ställen möglichst gering zu
halten. Er ist entsprechend gesetzlich vorgeschrieben. Bei den eingesetzten
Substanzen handelt es sich i.d.R. um Biozide, die nicht nur die gewünschten
Effekte auf die Schadorganismen im Stall (z.B. krankheitsübertragende
Arthropoden, pathogene Mikroorganismen, Nagetiere) hervorrufen, sondern auch
sog. Nicht-Zielorganismen in der Umwelt schädigen können, wenn sie bzw. ihre
Rückstände in die Umwelt eingetragen werden. Um das Risiko für die Umwelt
und die darin lebenden Organismen möglichst gering zu halten, ist eine
sachgerechte Anwendung der entsprechenden Produkte und ggf. Einhaltung
strikter Risikominderungsmaßnahmen (RMM) notwendig. Für Produkte der
Produktarten 03 und 18 ist die Produktzulassung erst angelaufen, sodass in
diesem Bereich bisher keine umfangreichen Erfahrungen bezüglich möglicher
Umweltrisiken oder in Frage kommender praxisrelevanter RMM bestehen. Um
praxistaugliche RMM für Produkte zur Stalldesinfektion (PT03) und für
Stallinsektizide (PT18) zu entwickeln und für Produkte mit entsprechenden
unannehmbaren Risiken für die Umwelt anwenden zu können, ist die Kenntnis
der landwirtschaftlichen Praxis sowie der geltenden (unter-) gesetzlichen
Vorgaben in der Nutztierhaltung unabdingbar. Daher sollen im Rahmen des
Vorhabens zunächst die vorhandenen (unter-) gesetzlichen Grundlagen
zusammengetragen und die bestehende landwirtschaftliche Praxis analysiert
werden. Basierend auf diesen Ergebnissen sollen anschließend Optionen für
geeignete und praxistaugliche RMM erarbeitet und deren Anwendbarkeit mit den
betroffenen Parteien diskutiert werden. Basierend auf den Erkenntnissen aus
dieser Diskussion sollen die entwickelten Risikominderungsoptionen überarbeitet
und daraus eine definitive Liste von praxistauglichen RMMs für die jeweils zu
schützenden Umweltkompartimente abgeleitet werden. Zudem sollen für
Stallinsektizide und Stalldesinfektionsmittel Empfehlungen für eine gute
fachliche Anwendung (GfA) für den Umweltbereich erarbeitet werden. Die
entwickelten RMMs und GfA sollen anschließend auf EU-Ebene abgestimmt
werden und dann möglichst in allen Mitgliedsstaaten Anwendung finden.
Ort der Leistungserbringung ist Dessau-Roßlau.
Losaufteilung Die Gesamtleistung bildet ein Los.
Nebenangebote nicht zugelassen
Ausführungsfrist 37 Monate
Anforderung der
Vergabeunterlagen
Die Vergabeunterlagen stehen zum selbstständigen Download auf der
Internetseite des Umweltbundesamtes zur Verfügung.
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Umweltbundesamt/2017/05/1938068.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de