Ausschreibung: Weiterentwicklung der Luftreinhalteplanung und des Monitorings der Luftqualität in Ulaanbaatar (Mongolei) - DE-Dessau-Roßlau und Ulaanbaatar
Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
Forschungsdienste
Dokument Nr...: 849276-2017 (ID: 2017050805462701672)
Veröffentlicht: 08.05.2017
*
  Weiterentwicklung der Luftreinhalteplanung und des Monitorings der Luftqualität in Ulaanbaatar (Mongolei)
Anzeigentext
Name und Anschrift der Vergabestelle
Umweltbundesamt
Referat Z 6
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: (0340) 2103 2864
Fax: (0340) 2104 2864
Gz.: Z 6  90 213-67/3
Projektnr. 85917
Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen  Teil A Allgemeine Bestimmungen für die
Vergabe von Leistungen (VOL/A)
Form der Angebote
Die Angebote sind schriftlich bei der ausschreibenden Stelle einzureichen. Elektronische Angebote sind nicht zugelassen.
Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Weiterentwicklung der Luftreinhalteplanung und des Monitorings der Luftqualität in Ulaanbaatar (Mongolei)
In der Mongolei treten beträchtliche Belastungen der Luftqualität auf, insbesondere die Menschen in der Hauptstadt
Ulaanbaatar leiden im Winter unter einer extremen Feinstaubbelastung.
Nach Gesprächen zwischen dem Ministerium für Umwelt und Tourismus der Mongolei (MET) und dem Bundesumweltministerium (BMUB)
beauftragte das Umweltbundesamt (UBA) 2015 einen Experten, potenzielle Ansätze für eine bilaterale Kooperation zur
Luftreinhaltung zu identifizieren und mit mongolischen Partnern zu diskutieren. Das UBA hat darauf aufbauend die
wissenschaftliche Beratung der zuständigen Institutionen zur Auswertung der Messergebnisse der Messstationen, z. B. zur
Beurteilung und Planung von Luftreinhaltemaßnahmen, als am besten geeignete Möglichkeit zur Weiterentwicklung der
Luftreinhalteplanung und des Monitorings der Luftqualität in Ulaanbaatar identifiziert.
Übergeordnetes Projektziel (Impact) ist es, die nationalen Bestrebungen zur Verbesserung der Luftqualität, besonders
hinsichtlich der winterlichen Feinstaubbelastung, beratend zu unterstützen und voranzubringen. Dies umfasst ein verbessertes
Management der erhobenen Luftmessdaten, die Erweiterung der bestehenden Monitoringprogramme sowie die Beurteilung von
potenziellen Minderungsmaßnahmen zur Weiterentwicklung von Luftreinhalteplänen durch die zuständigen mongolischen nationalen
und städtischen Behörden und Einrichtungen (v. a. in Ulaanbaatar).
Projektziel (Outcome) sind verbesserte Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der mongolischen Behörden und
Einrichtungen, die mit dem bestehenden Luftmessnetz erhobenen Daten zu verarbeiten sowie bei Bedarf und vorhandenen
finanziellen Möglichkeiten bestehende Monitoringprogramme zu erweitern, um Luftreinhaltemaßnahmen im Rahmen von
Luftreinhalteplänen ableiten und deren Erfolg beurteilen zu können.
Die näheren fachlichen Einzelheiten sind der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.
Orte der Leistungserbringung: Dessau-Roßlau und Ulaanbaatar
Losaufteilung
Die Gesamtleistung bildet ein Los.
Ausführungsfrist
bis 15.11.2018
Anforderung der Vergabeunterlagen
Die Vergabeunterlagen können bei der ausschreibenden Stelle schriftlich angefordert werden. Es besteht jedoch auch die
Möglichkeit zum selbstständigen Download auf der Internetseite des Umweltbundesamtes
www.umweltbundesamt.de/das-uba/ausschreibungen-zuwendungen
Angebotsfrist
29.05.2017, 12 Uhr (Posteingang im Umweltbundesamt)
Angebote sind ausschließlich in deutscher Sprache einzu-reichen.
Bindefrist
26.06.2017
Frist für Bieterfragen
22.05.2017
Fragen zu den Vergabeunterlagen sollen bis zu diesem Zeitpunkt schriftlich oder textlich an die ausschreibende Stelle gestellt
werden.
Die Antworten werden zum selbstständigen Download auf
www.umweltbundesamt.de/das-uba/ausschreibungen-zuwendungen
unter dem Thema der Ausschreibung eingestellt. Die selbstständige Kontaktaufnahme mit den beteiligten Fachstellen ist
untersagt.
Zahlungen
Es gelten die Zahlungsbedingungen nach	17 VOL/B
Nachweis für die Beurteilung der Eignung des Bieters
Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen und Nachweise vorzulegen:
1. Eigenerklärung, welche den Vergabeunterlagen beigefügt ist;
2. Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen auf den Gebieten der
Datenverarbeitung und des Luftreinhaltemanagements, nach-
zuweisen durch mindestens 3 Referenzen zur Mitarbeit an der
Entwicklung von Luftreinhaltekonzepten aus den vergangenen 5
Jahren und Nachweis, dass die vorgesehenen Projektleiter/innen
und bearbeiter/innen fachverantwortlich in solchen Projekten
eingebunden waren;
3. Erfahrung in der Beratung in den Staaten Mittel- und Osteuropas,
des Kaukasus und Zentralasiens oder in vergleichbaren Ent-
wicklungs- und Schwellenländern, nachzuweisen durch
mindestens 2 Referenzen zu Beratungsprojekten in der genannten
Ländergruppe; Nachweis (z. B. durch Lebensläufe), dass die
vorgesehenen Projektleiter/innen und bearbeiter/innen persönlich
in solchen Projekten eingebunden waren;
4. sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache einschließlich der
Fachsprache, nachzuweisen durch Mitarbeiterprofile des/der mit
der Durchführung des Projektes beauftragten Mitarbeitenden;
5. Übersetzer/innen, die in den letzten 5 Jahren im Rahmen inter-
nationaler bi- oder multilateraler Projekte gearbeitet haben,
nachzuweisen durch mindestens 5 Veranstaltungen/Projekte in
den letzten 5 Jahren oder eine Tätigkeit als Übersetzer/in von mehr als 6 Monaten in den letzten 2 Jahren.
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Umweltbundesamt/2017/05/1935231.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de