Ausschreibung: Bezugsvertrag über die Lieferung von Büroartikeln - DE-Sachsen-Anhalt
Bürobedarf
Büromaterial
Dokument Nr...: 849259-2017 (ID: 2017050805462501658)
Veröffentlicht: 08.05.2017
*
  Bezugsvertrag über die Lieferung von Büroartikeln für die Justizbehörden des Landes Sachsen-Anhalt
Lieferauftrag
1. Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Zentrale Beschaffungsstelle bei dem Landgericht Magdeburg, Z. Hd. Frau Grimm
Straße, Hausnr.: Halberstädter Str. 8
Postleitzahl: 39112
Ort: Magdeburg
Telefon: +49 391 6062230
Telefax: +49 391 6062181
E-Mail: zbs@justiz.sachsen-anhalt.de
Internet-Adresse: http://www.lg-md.sachsen-anhalt.de
2.
a) Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A
b) Vertragsart: Lieferauftrag
c) Geschäftszeichen: 541 E1 -ZBS- G 15/ 2017
3.
a) Art und Umfang der Leistung
    Bezugsvertrag über die Lieferung von Büroartikeln für die Justizbehörden des Landes Sachsen-Anhalt
c) Unterteilung in Lose
    Unterteilung in 5 Lose
    Los 1: Lieferung von Ordnern, Register und Karteikarten
    Los 2: Lieferung von Lochern, Heftgeräten, Heftklammern, Entheftern, Aktenklammern, Briefklammern, Klammerspendern,
Spitzern, Haftnotizen, Schreibtischunterlagen, Papierkörben und Ablagekörben
    Los 3: Lieferung von Scheren, Brieföffnern, Universalklebefilmen, Handabrollern, Klebestiften, Stempelbedarf sowie
Reinigungstücher für Computerarbeitsplätze
    Los 4: Lieferung von Kugelschreibern, Tintenpatronen, Kugelschreiberminen, Bleistiften, Radiergummis, Textmarker,
Permanentmarker, Faserschreiber für Overhead-Folien, Whiteboard- und Flipchart-Marker sowie Korrekturroller und Lineale
    Los 5: Lieferung von Briefblöcken, Notizblöcken, Geschäftsbüchern, Gummiringen, Binderücken, Paketklebeband und Hüllen
d) Lieferort
    Justizbehörden in Sachsen-Anhalt
e) Bestimmungen über die Lieferfrist
    Bezugsvertrag für die Dauer von 1 Jahr beginnend am 01.07.2017 bis 30.06.2018
4.
a) Anforderung der Unterlagen
    Wie Hauptauftraggeber siehe 1.
b) Frist
    06.06.2017 - 13:00 Uhr
5.
a) Ablauf der Angebotsfrist
    06.06.2017 - 13:00 Uhr
b) Anschrift
    Wie Hauptauftraggeber siehe 1.
c) Sprache
    Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
6. Kaution und Sicherheiten
keine
7. Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen
Abschlags- und Schlusszahlungen im Rahmen der Verdingungsordnung für Leistungen Teil B (VOL/B)
9. Mindestbedingungen (Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers)
a)
    Eignungsnachweise/ Unterlagen die mit dem Angebot einzureichen sind:
    a) ein unterschriebenes Exemplar der Angebot und Bewerbererklärung
    b) ein unterschriebenes Exemplar des Vertragsentwurfs
    c) ausgefüllte und unterschriebene Angebotslisten (Anlagen 1 bis 5) mit Liste für Originalmarkenware
    d) ein unterschriebenes Exemplar der Anlage 9 (Ergänzende Vertragsbedingungen nach LVG LSA)
    e) Eigenerklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (Anlage 10)
    f) Eigenerklärung zum Nachunternehmereinsatz (Anlage 11)
    g) Erklärung über die Beachtung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (Anlage 12)
    h) Referenzliste über die in den letzten 3 Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen mit Angabe des Auftragswertes und
des Auftraggebers mit Ansprechpartner und deren Telefondurchwahl
    Für den Fall, dass Teilnehmer von der Präqualifizierung Gebrauch machen, ist eine Kopie des gültigen Zertifikats einer
Präqualifizierungsstelle* vorzulegen. Kann kein Zertifikat vorgelegt werden, sind folgende gültige Nachweise zu erbringen:
    i) Gewerbeanmeldung und ggf. die Gewerbeummeldung in Kopie oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des
jeweiligen Landes, in dem der Bieter ansässig ist
    j) Handelsregisterauszug in Kopie, nicht älter als zwölf Monate (bezogen auf die Angebotsfrist) oder vergleichbare
Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes, in dem der Bieter ansässig ist
    k) Nachweis über die Eintragung in der Handwerksrolle bzw. Mitgliedsbescheinigung der Industrie- und Handelskammer in
Kopie oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes, in dem der Bieter ansässig ist
    l) Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Insolvenz oder in Liquidation befindet (siehe Vordruck)
    m) ausgefüllte und unterschriebene Bewerbererklärung
    *) Die Erbringung der Eignungsnachweise durch die Eintragung in eine Liste oder durch Vorlage eines Zertifikates einer
Präqualifizierungsstelle nach Nummer 1 a) des Runderlasses des Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit des Landes
Sachsen-Anhalt vom 21.11.2008, MBl. LSA 2009 S. 310 - ist zulässig.
10. Zuschlags- / Bindefrist
10.07.2017
11. Zuschlagskriterien
100 % Preis
12. Nebenangebote/Änderungsvorschläge zugelassen
Nein, Nebenangebote/Änderungsvorschläge sind nicht zugelassen.
13. Sonstige Angaben
1. Mit der Abgabe des Angebots unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote ( 19 Absatz 1
VOL/A). Es gilt deutsches Recht.
2. Die Vergabeunterlagen können auch schriftlich per Post, Fax oder E-Mail unter Angabe des Geschäftszeichens 541 E1 ZBS- G
15/ 2017 bei der Vergabestelle abgefordert werden. Es wird darauf hingewiesen, dass beim Downloaden der Unterlagen nur
registrierte Bewerber automatisch eine Mitteilung über evtl. Bieterinformationen erhalten sowie Bewerber, welche die
Vergabeunterlagen direkt bei der Vergabestelle anfordern.
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/eVergabe/159040.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de