Ausschreibung: Beratungsangebot für Bezieherinnen und Bezieher von ALG II ab 15 Jahren zur Erlangung psychosozialer Kompetenzen mit dem Ziel der Eingliederung in das Erwerbsleben - DE-Darmstadt-Dieburg
Beratungsdienste
Dokument Nr...: 849111-2017 (ID: 2017050120303491184)
Veröffentlicht: 02.05.2017
*
  Beratungsangebot für Bezieherinnen und Bezieher von ALG II ab 15 Jahren zur Erlangung
psychosozialer Kompetenzen mit dem Ziel der Eingliederung in das Erwerbsleben
Vergabenummer/Aktenzeichen: AUSS 2017_09
a)		Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung:Zentrale Auftragsvergabestelle des Landkreises Darmstadt-Dieburg für die Kreisagentur für
Beschäftigung
Straße:Jägertorstraße 207
Stadt/Ort:64289 Darmstadt
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Zentrale Auftragsvergabestelle
Zu Hdn. von :Frau Kirmizioglu
Telefon:+49 6151/881-2422
Fax:+49 6151/881-2448
E-Mail:zavs@ladadi.de
digitale Adresse(URL): http://www.ladadi.de
Einreichung der Angebote:
Offizielle Bezeichnung:Submissionsstelle des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Straße:Jägertorstraße 207
Stadt/Ort:64289 Darmstadt/Kranichstein
Land:Deutschland (DE)
digitale Adresse(URL): http://www.ladadi.de
Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:Zentrale Auftragsvergabestelle des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Straße:Jägertorstraße 207
Stadt/Ort:64289 Darmstadt
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Zentrale Auftragsvergabestelle
Zu Hdn. von :Frau Kirmizioglu
Telefon:+49 6151/881-2422
Fax:+49 6151/881-2448
E-Mail:zavs@ladadi.de
digitale Adresse(URL): http://www.ladadi.de
b)		Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOL/A
c)		Form, in der Angebote einzureichen sind:
(x) über den Postweg
( ) mittels Telekopie
( ) direkt
(x) elektronisch
d)		Bezeichnung des Auftrags: Beratungsangebot für Bezieherinnen und Bezieher von ALG II ab 15 Jahren zur
Erlangung psychosozialer Kompetenzen mit dem Ziel der Eingliederung in das Erwerbsleben
		Art des Auftrags: Dienstleistung
		Art und Umfang der Leistung: Öffentliche Ausschreibung nach  3 Abs. 2 VOL/A der Kreisagentur für
Beschäftigung Darmstadt-Dieburg für die Konzeption und Durchführung einer Maßnahme Psychosoziale Betreuung mit 12-14
Maßnahmeplätzen in Darmstadt und 12-14 Maßnahmeplätzen in Dieburg.
Von einer schriftlichen Anforderung der Unterlagen ist abzusehen.
Diese werden ausschließlich digital und kostenlos über www.subreport-elvis.de/E33611183 zur Verfügung gestellt!
ACHTUNG! Wir empfehlen Ihnen die Vergabeunterlagen erst nach einer Registrierung oder nach dem Login herunter zu laden. Wenn
Sie die Vergabeunterlagen anonym herunterladen, werden Sie nicht automatisch über Änderungen oder Bieteranfragen informiert.
Die Informationseinholung über Änderungen liegt dann in Ihrer Verantwortung!
Alle weiteren Informationen erhalten Sie unter: http://www.ladadi.de/ausschreibungen
		Produktschlüssel (CPV):
80400000 Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
		Ort der Leistung:
Kreisagentur für Beschäftigung Darmstadt-Dieburg-Psychosoziale Betreuung,
Darmstadt-Dieburg
NUTS-Code : DE716 Darmstadt-Dieburg
e)		Unterteilung in Lose: ja. Angebote können eingereicht werden für mehrere Lose
		Größe und Art der einzelnen Lose:
Los 1: 020-0039_DA
kurze Beschreibung : Öffentliche Ausschreibung nach  3 Abs. 2 VOL/A der Kreisagentur für Beschäftigung Darmstadt-Dieburg
für die Konzeption und Durchführung einer Maßnahme Psychosoziale Betreuung mit 12-14 Maßnahmeplätzen in Darmstadt
Ausführungsfrist : Ausführungszeit: 01.10.2017  30.09.2018; Verlängerungsoption: 1. Option 01.10.2018  30.09.2019, 2. Option
01.10.2019  30.09.2020
Produktschlüssel (CPV):
80400000 Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
Los 2: 020-0040_DI
kurze Beschreibung : Öffentliche Ausschreibung nach  3 Abs. 2 VOL/A der Kreisagentur für Beschäftigung Darmstadt-Dieburg
für die Konzeption und Durchführung einer Maßnahme Psychosoziale Betreuung mit 12-14 Maßnahmeplätzen in Dieburg.
Ausführungsfrist : Ausführungszeit: 01.10.2017  30.09.2018; Verlängerungsoption: 1. Option 01.10.2018  30.09.2019, 2. Option
01.10.2019  30.09.2020
Produktschlüssel (CPV):
80400000 Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
f)		Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
g)		Ausführungsfrist:
Ausführungszeit: 01.10.2017  30.09.2018; Verlängerungsoption: 1. Option 01.10.2018  30.09.2019, 2. Option 01.10.2019
30.09.2020
Beginn : 01.10.2017
Ende : 30.09.2018
h)		Anfordern der Unterlagen bei:
Offizielle Bezeichnung:Subreport
digitale Adresse(URL):www.subreport-elvis.de
		Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
siehe unter a) Zuschlagserteilung
i)		Ablauf der Angebotsfrist: 29.05.2017 10:20 Uhr
		Bindefrist: 25.08.2017
j)		Sicherheitsleistungen: Vertragsstrafen
Der Auftraggeber ist berechtigt, für den Fall, dass der Auftragnehmer seine Verbindlichkeiten aus diesem Vertrag schuldhaft
nicht oder nicht in gehöriger Weise erfüllt, im Rahmen der  339 bis 345 BGB vom Auftragnehmer eine angemessene Vertragsstrafe
zu fordern.
Bei schuldhafter Überschreitung der festgesetzten Fristen zur Maßnahmedurchführung darf die Vertragsstrafe gemäß  11 VOL/B
(in der Fassung vom 05.08.2003) für jede vollendete Woche höchstens 1/2 vom Hundert des Wertes desjenigen Teils der Leistung
betragen, der nicht genutzt werden kann. Diese beträgt maximal 8 %. Ist die Vertragsstrafe nach Tagen bemessen, so zählen nur
Werktage; ist sie nach Wochen bemessen, so wird jeder
Werktag einer angefangenen Woche als 1/6 Woche gerechnet.
Mit Überschreitung der festgesetzten Fristen zur Maßnahmedurchführung gerät der Auftragnehmer in Verzug, ohne dass es einer
Mahnung bedarf.
Die Vertragsstrafe wird insgesamt auf höchstens 5 vom Hundert der Nettoauftragssumme (inklusive Nachträge) begrenzt.
Eine entsprechende Strafe kann der Auftraggeber auch dann fordern, wenn der Auftragnehmer mit der Beseitigung von Mängeln in
Verzug gerät.
Steht dem Auftraggeber ein Anspruch auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung oder nicht gehöriger Erfüllung zu, so kann er
die verwirkte Strafe als Mindestbetrag des Schadens verlangen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens ist nicht
ausgeschlossen ( 340 Abs. 2, 341 Abs. 2 BGB).
Der Auftraggeber kann Ansprüche aus verwirkter Vertragsstrafe gemäß  11 Abs. 3 VOL/B bis zur Schlusszahlung geltend machen,
ohne sich die Geltendmachung bei der Abnahme vorbehalten zu müssen.
k)		Zahlungsbedingungen: hier gilt	17 VOL/B in Verbindung mit  19 Hessisches Vergabe- und Tariftreuegesetz
Die Zahlungen an den Auftragnehmer erfolgen auf ein von ihm zu benennendes Konto bei einem Kreditinstitut innerhalb der
Bundesrepublik Deutschland.
Die Rechnungslegung für die durchgeführten Leistungen (sofern im Leistungsverzeichnis gefordert) hat spätestens bis zum 15.
des Folgemonats an den Auftraggeber, zu Händen der Maßnahmebetreuerin bzw. des Maßnahmebetreuers der Abteilung Zentrale
Dienste (Bereich Eingliederungsmaßnahmeplanung) zu erfolgen.
Die Abtretung von Forderungen an Dritte ist nur mit vorheriger Zustimmung des Auftraggebers möglich. Im Falle der vorzeitigen
Beendigung des Vertrags steht dem Auftragnehmer nur die Erstattung der Kosten für die ordnungsgemäß erbrachte Leistung zu.
Erhaltene Zahlungen ohne Rechtsgrund hat der Auftragnehmer unverzüglich und unaufgefordert an den Auftraggeber zu erstatten.
Ein Erstattungsanspruch ist spätestens 30 Tage nach seiner Entstehung mit 8 % über dem Basiszinssatz zu verzinsen.
l)		Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Geforderte Eignungsnachweise (gem.  6 Abs. 3, 4 VOL/A/1,  13 Abs. 1, 2
HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
124 Eigenerklärungen zur Eignung (sofern nicht präqualifiziert)
m)		Kosten der Vergabeunterlagen: Von einer schriftlichen Anforderung der Unterlagen ist abzusehen.
Diese werden ausschließlich digital und kostenlos über www.subreport-elvis.de/E33611183 zur Verfügung gestellt!
ACHTUNG! Wir empfehlen Ihnen die Vergabeunterlagen erst nach einer Registrierung oder nach dem Login herunter zu laden. Wenn
Sie die Vergabeunterlagen anonym herunterladen, werden Sie nicht automatisch über Änderungen oder Bieteranfragen informiert.
Die Informationseinholung über Änderungen liegt dann in Ihrer Verantwortung!
Alle weiteren Informationen erhalten Sie unter: http://www.ladadi.de/ausschreibungen
n)		Zuschlagskriterien
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von Preis/Kosten und den nachstehenden Kriterien (Preis/Kosten
und Zuschlagskriterien sollten nach Ihrer Gewichtung oder in absteigender Reihenfolge ihrer Bedeutung angegeben werden, wenn
eine Gewichtung nachweislich nicht möglich ist)
	Kriterium	Gewichtung
1	Preis	40
2	Qualität	60
o)		Nichtberücksichtigte Angebote:  19 Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über
nicht berücksichtigte Angebote gem  19 VOL/A.
p)		Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
		Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt, auch für Nach- und Verleihunternehmen.
		Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und
Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Ja
		Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen
q)		Sonstige Informationen:
Abschließende Nachweisliste nach  8 (3) VOL/A
Von den Bietern sind folgende Unterlagen/Nachweise bei Angebotsabgabe vorzulegen:
-Angebotsschreiben
-Maßnahmekonzept
-A-0 Bieterfragebogen sowie dazu gehörig
-Nachweis zur Rechtsform des Bieters
-Nachweise zu Zertifizierungen
-Nachweise zur Haftpflichtversicherung und zur Unfallversicherung
-A-0 Bieterfragebogen - Anlage 1 (Maßnahme)
-Eigenerklärung nach der VOL/A (Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Gesetzestreue)
-Eigenerklärung Räumlichkeiten
-A-4 Preisblatt
-Nachweis über die Zertifizierung nach AZAV
-Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt nach dem HVTG
In Abhängigkeit des Angebots sind bei Angebotsabgabe vorzulegen:
-Erklärung Bieter-/Arbeitsgemeinschaft (sofern gebildet)
Auf gesondertes Verlangen sind vorzulegen:
-Urkalkulation
Eine kostenlose Vorabansicht der Vergabeunterlagen ist ohne Registrierung unter dem Link www.subreport-elvis.de/E33611183
möglich.
nachr. V-Nr/AKZ : AUSS 2017_09
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/hessen/2017/04/002078002613.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de