Ausschreibung: Fließgewässer-Monitoring Makrophyten/Phytobenthos RP - DE-Mainz
Dienstleistungen im Umweltschutz
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument Nr...: 849069-2017 (ID: 2017050120302991149)
Veröffentlicht: 02.05.2017
*
  Fließgewässer-Monitoring Makrophyten/Phytobenthos RP 2017
VHB-VOL VOL 3a
Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 26.04.2017 18:53 Uhr - VMP
Bekanntmachung
Aktenzeichen:
Vergabe-Nr.: LfU_13_02/2017
Bezeichnung des Verfahrens: Fließgewässer-Monitoring Makrophyten/
Phytobenthos RP 2017
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung gemäß  3 Abs. 1 VOL/A
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Landesamt für Umwelt
Postanschrift
Kaiser-Friedrich-Str. 7, 55116 Mainz
Kontaktstelle Referat 13
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse haushalt@lfu.rlp.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Vergabemarktplatz Rheinland-Pfalz
5. Form der Angebote
Postalischer Versand, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch mit qualifizierter elektronischer
Signatur
Die Abgabe digitaler Angebote unter www.vergabe.rlp.de unter Beachtung der dort genannten
Nutzungsbedingungen ist zugelassen.
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Entsprechend den Vorgaben zur ökologischen Zustandsermittlung nach  10 Oberflächengewässerverordnung
(OGewV vom 20.06.2016) soll die Qualitätskomponente Makrophyten/Phytobenthos an 112 FließgewässerVHB-
VOL VOL 3a
Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 26.04.2017 18:53 Uhr - VMP
Messstellen in RP im Sommer/Herbst 2017 nach bundesweit standardisierter Erhebungsmethode (PHYLIB
4.1) untersucht werden. Die Qualitätskomponente Makrophyten/ Phytobenthos setzt sich dabei aus den
Teilkomponenten (1) Makrophyten, (2) Diatomeen (Kieselalgen) und (3) restliches Phytobenthos (z. B. Grün- und
Rotalgen) zusammen.
Die Leistung ist in folgende Lose aufgeteilt:
- Los 1: Pfälzerwald & Vorderpfalz
- Los 2: Saar-Nahe-Bergland & Westpfalz
- Los 3: (Rhein-)Hunsrück, Taunus & Rheinhessen
Jedes Los ist für sich eine geschlossene Leistungseinheit und muss komplett vom Bieter erbracht werden.
Das Anbieten einzelner Lose ist zugelassen.
Die Vergabe der Lose an verschiedene Bieter ist möglich.
Der Auftraggeber behält sich eine Gesamtvergabe aus objektiv wirtschaftlichen Gründen vor. Objektive
wirtschaftliche Gründe liegen dann vor, wenn eine Gesamtvergabe für den Auftraggeber finanziell vorteilhaft ist.
Sofern ein Bieter über seine Kapazität hinaus Angebote auf mehrere oder alle Lose abgibt, so hat er im
Preisblatt (Anlage 4) anzugeben, über welche freie Maximalkapazität (Anzahl der im Rahmen der vorgegebenen
Fristen zeitgleich bearbeitbaren Lose) er verfügt.
Mögliche Rabattgewährungen des Bieters, welche dem Auftraggeber im Falle einer Gesamtvergabe oder
Vergabe mehrerer Lose gewährt werden, sind im Anschreiben zu benennen.
Eine ausführliche Leistungsbeschreibung ist der Anlage 6 zu entnehmen.
Leistungsort:
55116 Mainz
Ergänzende/Abweichende Angaben zum Leistungsort:
- Sitz des Auftragnehmers
- Fließgewässer-Messstellen gemäß Anlage 10
- Sitz des Auftraggebers, 55116 Mainz
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose ist vorgesehen. Angebote sind einzureichen für ein oder mehrere Lose.
Los Nr.: 1 Bezeichnung: Pfälzerwald & Vorderpfalz
Beschreibung: Entsprechend den Vorgaben zur ökologischen Zustandsermittlung nach
 10 Oberflächengewässerverordnung (OGewV vom 20.06.2016) soll die Qualitätskomponente Makrophyten/
Phytobenthos in RP im Sommer/Herbst 2017 nach bundesweit standardisierter Erhebungsmethode (PHYLIB
4.1) untersucht werden. Die Qualitätskomponente Makrophyten/ Phytobenthos setzt sich dabei aus den
Teilkomponenten (1) Makrophyten, (2) Diatomeen (Kieselalgen) und (3) restliches Phytobenthos (z. B. Grün- und
Rotalgen) zusammen.
Menge oder Umfang: 37 Messstellen
Los Nr.: 2 Bezeichnung: Saar-Nahe-Bergland & Westpfalz
Beschreibung: Entsprechend den Vorgaben zur ökologischen Zustandsermittlung nach
 10 Oberflächengewässerverordnung (OGewV vom 20.06.2016) soll die Qualitätskomponente Makrophyten/
Phytobenthos in RP im Sommer/Herbst 2017 nach bundesweit standardisierter Erhebungsmethode (PHYLIB
4.1) untersucht werden. Die Qualitätskomponente Makrophyten/ Phytobenthos setzt sich dabei aus den
Teilkomponenten (1) Makrophyten, (2) Diatomeen (Kieselalgen) und (3) restliches Phytobenthos (z. B. Grün- und
Rotalgen) zusammen.
Menge oder Umfang: 37 Messstellen
Los Nr.: 3 Bezeichnung: (Rhein-)Hunsrück, Taunus u. Rheinhessen
Beschreibung: Entsprechend den Vorgaben zur ökologischen Zustandsermittlung nach
 10 Oberflächengewässerverordnung (OGewV vom 20.06.2016) soll die Qualitätskomponente Makrophyten/
Phytobenthos in RP im Sommer/Herbst 2017 nach bundesweit standardisierter Erhebungsmethode (PHYLIB
4.1) untersucht werden. Die Qualitätskomponente Makrophyten/ Phytobenthos setzt sich dabei aus den
Teilkomponenten (1) Makrophyten, (2) Diatomeen (Kieselalgen) und (3) restliches Phytobenthos (z. B. Grün- und
Rotalgen) zusammen.
Menge oder Umfang: 38 Messstellen
8. g g f . Z u l a s s u n g v o n N e b e n a n g e b o t e n
Nebenangebote werden zugelassen.
VHB-VOL VOL 3a
Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 26.04.2017 18:53 Uhr - VMP
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
- Vertragsbeginn:
mit Zuschlagserteilung
- Abschluss der Freilandarbeiten (Abschluss Probenahme):
15.09.2017
- Fertigstellung Gesamtwerk
08.12.2017
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Vergabemarktplatz Rheinland-Pfalz
Zu den unter www.vergabe.rlp.de genannten Nutzungsbedingungen können die Vergabeunterlagen
kostenlos heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.
11. Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht in die Vergabeunterlagen
29.05.2017 12:00 Uhr
12. Ablauf der Angebotsfrist
29.05.2017 12:00 Uhr
13. Ablauf der Bindefrist
23.06.2017 23:59 Uhr
14. Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten
15. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
16. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
Eine Teilzahlung (Abschlagszahlung) je Los auf Grundlage der Preisangaben gemäß Pos. 1 des Preisblattes
je Los erfolgt nach Abschluss der Freilandarbeiten (Probenahme). Der Abschluss ist durch die Abgabe der
Messstellenfotos (digital auf CD) zu belegen.
Die Schlusszahlung erfolgt nach Abnahme des Gesamtwerkes je Los.
Weitere Teilzahlungen erfolgen nicht.
Die Zahlungsfrist beträgt 30 Tage nach Eingang einer prüffähigen Rechnung. Mögliche SKONTO-Gewährungen
innerhalb einer Zahlungsfrist von 14 Tagen sind zu berücksichtigen.
17. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
Vorlage der unterzeichneten Eigenerklärung gemäß Anlage 6
Zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit bestätigt der Bieter in Form einer
Eigenerklärung gemäß Anlage 6, dass die zur Leistungserbringung eingesetzten Personen über folgende
Qualifikationen verfügen:
- einen Abschluss in einer wissenschaftlich-biologischen Ausbildung (z.B. Dipl.-Biol.),
- sehr gute taxonomische Kenntnisse im Bereich der aquatischen Flora von Fließgewässern (höhere
Wasserpflanzen, Moose und Algen),
VHB-VOL VOL 3a
Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
4 26.04.2017 18:53 Uhr - VMP
- einen sicheren Umgang bei der Erfassung und Bewertung der Flora nach den Vorgaben von PHYLIB,
- Praxiserfahrung bei dem zu erwartenden Spektrum an Gewässertypen.
Des Weiteren bestätigt der Bieter, dass er:
- mindestens 3 vergleichbare Referenzprojekte innerhalb der letzten 8 Jahre erfolgreich durchgeführt hat,
- in der Lage ist, die vorgegebenen Ausführungstermin / -fristen einzuhalten.
Die zur Leistungserbringung eingesetzten Personen sind mittels eines Lebenslaufs, der auf die geforderte
Eignung eingeht (Studium, Berufserfahrung, aktuelles Fachwissen), vorzustellen.
Des Weiteren sind die min. 3 erfolgreich durchgeführten vergleichbaren Referenzprojekte mittels einer
aussagekräftigen Referenzliste nachzuweisen.
Hinweis:
Bieter, die in den letzten 4 Jahren bereits an vergleichbaren Ausschreibungen des LfU teilgenommen haben und
dadurch die geforderten Lebensläufe und Referenzlisten dem LfU bereits vorliegen, müssen diese nicht noch
einmal einreichen. Die entsprechenden Felder in der Eigenerklärung gemäß Anlage 6 sind entsprechend zu
aktivieren.
Sollte eine der geforderten Voraussetzungen nicht erfüllt sein, wird der Bieter vom weiteren Vergabeverfahren
ausgeschlossen.
Sonstiger Nachweis
Vorlage der unterzeichneten Eigenerklärung Zuverlässigkeit gemäß Anlage 5
18. Mit dem Angebot vorzulegende Eigenerklärungen zur Auftragsdurchführung
Vorlage der unterzeichneten Eigenerklärung gemäß Anlage 7:
Tariftreue nach  3 des rheinland-pfälzischen Landesgesetzes zur Gewährleistung von Tariftreue und
Mindestentgelt bei öffentlichen Auftragsvergaben (Landestariftreuegesetz - LTTG), zuletzt geändert durch das
Zweite Landesgesetz zur Änderung des Landestariftreuegesetzes vom 8. März 2016 (GVBl. S. 178).
19. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Niedrigster Preis.
20. Sonstiges
Bekanntmachungs-ID: CXPDYYHYR7M
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-rlp-landrlp/2017/04/4010.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de