Ausschreibung: Softwareentwicklungsleistungen mit PowerBuilder - DE-Kassel
Softwarepaket und Informationssysteme
Dokument Nr...: 849011-2017 (ID: 2017050108022591061)
Veröffentlicht: 02.05.2017
*
  Softwareentwicklungsleistungen mit PowerBuilder
Vergabenummer/Aktenzeichen: 2017-082
a)		Auftraggeber (Vergabestelle) / Einreichung der Angebote / Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:LWV Hessen Zentrale Vergabestelle
Straße:Ständeplatz 6-10 (für Besucher: Ständeplatz 2)
Stadt/Ort:34117 Kassel
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Hr. Stefan Asbrand
Telefon:+49 56110042651
Fax:+49 56110042645
E-Mail:zvs@lwv-hessen.de
digitale Adresse(URL): http://www.lwv-hessen.de
b)		Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOL/A
c)		Form, in der Angebote einzureichen sind:
(x) über den Postweg
( ) mittels Telekopie
(x) direkt
( ) elektronisch
d)		Bezeichnung des Auftrags: Softwareentwicklungsleistungen mit PowerBuilder
		Art des Auftrags: Dienstleistung
		Art und Umfang der Leistung: Im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung und Pflege bestehender im PowerBuilder-,
Java- und HTML-Umfeld entwickelter DV-Verfahren vergibt der Landeswohlfahrtsverband Hessen Softwareentwicklungsleistungen mit
PowerBuilder und Java im Umfang von 250 Personentagen. Der Vertrag wird für die Dauer von 12 Monaten ab dem 01. Juli 2017
abgeschlossen.
		Produktschlüssel (CPV):
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72200000 Softwareprogrammierung und -beratung
72211000 Programmierung von System- und Anwendersoftware
72212000 Programmierung von Anwendersoftware
72212311 Entwicklung von Dokumentenverwaltungssoftware
72212325 Entwicklung von Formularerstellungssoftware
72240000 Systemanalyse und Programmierung
72243000 Programmierung
		Ort der Leistung: Ständeplatz 6-10, 34117 Kassel
NUTS-Code : DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt
e)		Unterteilung in Lose: Nein
f)		Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
g)		Ausführungsfrist:
Auf Abruf innerhalb der 12 monatigen Vertragslaufzeit
Beginn : 01.07.2017
Ende : 30.06.2018
h)		Anfordern der Unterlagen bei:
Offizielle Bezeichnung:Landeswohlfahrtsverband Hessen , Zentrale Vergabestelle
Straße:Ständeplatz 6-10 (Besucher: Ständeplatz 2)
Stadt/Ort:34117 Kassel
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Herr Asbrand
Telefon:+49 56110042651
Fax:+49 56110042645
E-Mail:zvs@lwv-hessen.de
digitale Adresse(URL): http://www.lwv-hessen.de
		Anforderungsfrist: 15.05.2017 24:00 Uhr
		Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Landeswohlfahrtsverband Hessen , Zentrale Vergabestelle
Straße:Ständeplatz 6-10 (Besucher: Ständeplatz 2)
Stadt/Ort:34117 Kassel
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Herrn Asbrand
Telefon:+4956110042651
Fax:+4956110042645
E-Mail:zvs@lwv-hessen.de
digitale Adresse(URL): http://www.lwv-hessen.de
i)		Ablauf der Angebotsfrist: 22.05.2017 10:30 Uhr
		Bindefrist: 16.06.2017
j)		
k)		
l)		Unterlagen zum Nachweis der Eignung: 1.Der Anbieter erfüllt die Qualitätsanforderungen der ISO
9001-Zertifizierung.
2.Die vorgesehenen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Anbieters verfügen über umfangreiche Erfahrungen in Großprojekten mit
PowerBuilder (größer als 1.000 Personentage-Programmierkapazität) in Verbindung mit dem V-Modell des Bundes. Eingesetzt
wurden dabei die PowerBuilder-Versionen 12.5 oder 12.6. Referenzen entsprechender Projekte der letzten drei Jahre werden
angegeben.
3.Die vorgesehenen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Anbieters haben umfassende Kenntnisse in der Vorgehensweise bei der
objektorientierten Java-Entwicklung. Der Anbieter beschreibt die in entspre-chenden Softwareentwicklungsprojekten angewandte
Vorgehensweise und weist sie durch Nennung von Referenzen nach.
4.Die vorgesehenen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Anbieters haben Erfahrung in der Entwicklung von Applikationen mit
mehrschichtigen Architekturen unter der Verwendung eines Applikations-Servers. Der Anbieter weist dies durch Nennung von
Referenzen nach.
5.Die vorgesehenen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Anbieters haben Erfahrung in der Entwicklung von Rich-Client- und
Web-Applikationen. Der Anbieter weist dies durch die Nennung von Referenzen nach.
6.Die vorgesehenen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Anbieters haben Erfahrung in der Anbindung von PowerBuilder-Dialogen
(Data-Windows) an mit Java entwickelte REST-Services. Der Anbieter weist dies durch die Nennung von Referenzen nach.
7.Die vorgesehenen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Anbieters verfügen über fundiertes Oracle-Know-how.
8.Die vorgesehenen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Anbieters verfügen über umfangreiche Erfahrungen im Change- und
Configuration-Management (incl. Versionsverwaltungstools mit PowerBuilder-Integration). Der Anbieter fügt eine detaillierte
Beschreibung darüber dem Angebot bei.
9.Der Anbieter verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Strukturierung und automatisierten Durchführung von
Verfahrenstests.
10.Der Anbieter setzt für dieses Projekt deutsch sprechende Software-entwicklerinnen und -entwickler ein.
11.Die vorgesehenen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Anbieters haben Erfahrung mit der Entwicklung von Projekten im Umfeld der
Sozialgesetzbücher IX. Teil und XII. Teil bzw. der Anbieter ist bereit, eine entsprechende Einarbeitung im Umfang von 10
Personentagen selbst zu finanzieren.
12.Die vorgesehenen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Anbieters verfügen über umfangreiche Kenntnisse in Struktur und Ablauf
des DV-Verfahrens Antragsaufnahme/Leistungsgewährung (ANLEI) bzw. der Anbieter ist bereit, eine entsprechende Einarbeitung im
Umfang von 15 Personentagen selbst zu finanzieren.
13.Ein Firmenprofil (Mitarbeiterzahl, Qualifikationen etc.) liegt dem Angebot bei bzw. sind die entsprechenden Angaben in das
Formblatt Eigenerklärung einzutragen.
Geforderte Eignungsnachweise (gem.  6 Abs. 3, 4 VOL/A/1,  13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter
Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in
Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
m)		
n)		Zuschlagskriterien
Preis
o)		Nichtberücksichtigte Angebote: Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht
berücksichtigte Angebote gem  19 VOL/A.
p)		Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
		Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt, auch für Nach- und Verleihunternehmen.
		Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und
Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Nein
q)		Sonstige Informationen:
Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf Qualität der Leistung nach vorstehenden
Bewertungskriterien und dem Angebotspreis erteilt. Die Gesamtbewertung erfolgt durch Gewichtung des Angebotes unter
Berücksichtigung der Leistungspunkte nach der Richtwertmethode gemäß UfAB V.
Der Angebotspreis ergibt sich ausschließlich aus der Nr. 5.1 des beigefügten EVB-IT Dienstvertrages .
Der Preis je Personentag basiert auf 8 Stunden Arbeitszeit pro Tag, Mehr- oder Minderstunden werden anteilig vergütet. Die
eingesetzten Preise gelten für die Dauer der Vertragslaufzeit zuzüglich des jeweils gültigen Mehrwertsteuersatzes. Für die
Dauer des Vertrags gilt der bei Rechnungsstellung jeweils gültige Mehrwertsteuersatz.Die bei Nr. 5.1 des EVB-IT
Dienstvertrages angegebenen vier Leistungskategorien (Bezeichnung des Personals und Einsatzort) werden bei der preislichen
Bewertung anteilig berücksichtigt:
Seniorentwickler, eingesetzt in den Räumlichkeiten des Auftraggebers = 40 %
Juniorentwickler, eingesetzt in den Räumlichkeiten des Auftraggebers = 40 %
Seniorentwickler, eingesetzt in den Räumlichkeiten des Auftragnehmers = 10 %
Juniorentwickler, eingesetzt in den Räumlichkeiten des Auftragnehmers = 10 %
nachr. V-Nr/AKZ : 2017-082
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/hessen/2017/04/000060002512.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de