Ausschreibung: Kauf und Pflege einer Vertriebssoftware- und Datenbank - DE-Hamburg
Softwarepaket und Informationssysteme
Dokument Nr...: 848697-2017 (ID: 2017041814135868174)
Veröffentlicht: 21.04.2017
*
  Kauf und Pflege einer Vertriebssoftware- und Datenbank 2017-2021
Kauf und Pflege einer Vertriebssoftware- und Datenbank 2017-2021
Dienstleistungen
1. Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie
Straße, Hausnr.: Bernhard-Nocht-Straße 78
Postleitzahl: 20359
Ort: Hamburg
E-Mail: vergabestelle@bsh.de
2.
a) Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A
b) Vertragsart: Dienstleistungen
c) Geschäftszeichen: 0800Z11-1114/002/223
3.
a) Kategorie der Dienstleistung und Beschreibung
    Kauf und Pflege einer Vertriebssoftware- und Datenbank 2017-2021
d) Ausführungsort
    Hamburg
e) Bestimmungen über die Ausführungsfrist
    ab Zuschlag 2017-2021 (vier Jahre)
4.
a) Anforderung der Unterlagen
    Name: Ausschließlich und ausnahmslos über die E-Vergabe Plattform des Bundes (www.evergabe-online.de)
    Straße, Hausnr.: siehe oben
    Postleitzahl: 20359
    Ort: siehe oben
    E-Mail: vergabestelle@bsh.de
    Internet-Adresse: http://www.evergabe-online.de
b) Frist
    23.05.2017 - 10:00 Uhr
5.
a) Ablauf der Angebotsfrist
    23.05.2017 - 10:00 Uhr
b) Anschrift
    Wie Hauptauftraggeber siehe 1.
c) Sprache
    Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
6. Kaution und Sicherheiten
1.) Das BSH ist durch die Bundeshaushaltsordnung
dazu verpflichet bei Vorauszahlungen eine
Bankbürgschaft vom Auftragnehmer anzufordern.
2.) Ab einem Brutto-Auftragswert von 30.000
EUR ist das BSH dazu verpflichtet gem.
Arbeitnehmerentsendegesetz eine Auskunft aus dem
Gewerbezentralregister über den potentiellen
Auftragnehmer einzuholen. Hier sollte keine Eintragung
vorhanden sein. Falls eine Eintragung vorliegt, muss
der Selbstheilungsprozess dargelegt werden von
diesem Anbieter.
7. Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen
Abschlags- und Schlusszahlungen im Rahmen der Verdingungsordnung für Leistungen Teil B (VOL/B)
AGB des Bieters werden ausgeschlossen.
Sollte eine Partei ihre AGB dennoch beifügen, so verzichtet sie mit
Angebotsabgabe darauf, sich auf diese zu berufen.
8. Rechtsform, die die Bietergemeinschaft bei der Auftragserteilung annehmen muss
Keine vorgeschriebene.
9. Mindestbedingungen (Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers)
a)
    Eignungskriterium 1 (E.1): Formblatt 333-L "Eigenerklärung zur Eignung" mit folgenden
    Angaben:
    - Angabe ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit
    anderen zusammenarbeitet
    - Angaben zur gegebenfalls vorliegenden Präqualifizierung
    - Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit
    als Bewerber in Frage stellt.
    - Erklärung zu  6 (5) a) VOL: Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares
    gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der
    Antrag mangels Masse abgelehnt oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde.
    - Erklärung zu  6 (5) b) VOL: Angabe, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet.
    - Erklärung zu  6 (5) c) VOL: Angabe, ob der Bewerber aufgrund eines rechtskräftigen Urteils
    aus Gründen bestraft worden ist, die die Zuverlässigkeit in Frage stellen.
    - Erklärung zu  6 (5) d) VOL: Angaben, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und
    Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt ist,
    soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterliegen.
    - Erklärung, dass entsprechend den Vorgaben der Bekanntmachung eine
    Berufshaftpflichtversicherungsdeckung oder dass im Auftragsfall vor Zuschlagserteilung eine
    entsprechende Versicherung
    abgeschlossen wird.
    - Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
    Geschäftsjahren.
    - Erklärung über den Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
    Geschäftsjahren, soweit dieser Dienstleistungen betrifft, die der zu vergebenden Leistung
    entsprechen
    - Erklärung, dass in den letzten abgeschlossenen Geschäftsjahren Leistungen erbracht wurden,
    die der zu vergebenden Leistung entsprechen (Referenzen)
    - Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes
    - Angabe, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat
    Nachweis durch Formblatt 333-L Eigenerklärung zur Eignung, oder einen zu dem
    veröffentlichten CPV Code dieser Ausschreibung passende Präqualifizierung gem. PQ-VOL
    durch Angabe des Präqualifizierungscodes im Formblatt "Anlage I zum Angebotsschreiben"
    bzw. im Formblatt "Eigenerklärung Eignung selbst.
b)
    Weitere Eignungs- und auftragsbezogene Ausschlusskriterien sowie die Bewertungskriterien entnehmen Sie bitte den
Ausschreibungsunterlagen.
10. Zuschlags- / Bindefrist
30.06.2017
11. Zuschlagskriterien
Preis
12. Nebenangebote/Änderungsvorschläge zugelassen
Nein, Nebenangebote/Änderungsvorschläge sind nicht zugelassen.
13. Sonstige Angaben
Mit der Abgabe des Angebots unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (19 Absatz 1 VOL/A). Es
gilt deutsches Recht.
1.Dieses Vergabeverfahren wird ausschließlich
elektronisch über die Vergabeplattform des Bundes
durchgeführt. Der Erhalt von Vergabeunterlagen,
die Kommunikation sowie Angebotsabgaben
erfolgen ausschließlich und ausnahmslos über
die E-Vergabe-Plattform des Bundes (Nähere
Informationen unter www.evergabe-online.de oder
www.evergabe-online.info).
Hinweis zur Nutzung der eVergabe:
Bewerber, die an der Ausschreibung teilnehmen wollen,
müssen die Vergabe- und Vertragsunterlagen bis zum
Ablauf der Teilnahmefrist einmal über die eVergabe
Plattform heruntergeladen haben, um ein Angebot
einreichen zu können, ansonsten ist eine Teilnahme
am Verfahren nicht möglich!
2.Die Ausschreibung erfolgt nach Teil A, Abschnitt 1 der
VOL "Allgemeine Bestimmungen für die
Vergabe von Leistungen" - Ausgabe 2009 - (idF der
Bekanntmachung vom 19.2.2010), dem VHL-BVI
und den dazugehörigen Formblättern, sowie
den Teilnahmebedingungen für die Vergabe von
Leistungen TnL BVI - national - Ausgabe 04/2016.
3.Vermeintliche Verstöße gegen das unter Punkt 2
genannte Vergaberecht sind dem Auftraggeber binnen
10 Kalendertagen nach Kenntnisnahme Möglichkeit
schriftlich mitzuteilen.
4.Bieter können sich nicht zu ihren Gunsten auf
Fehler in den Vergabeunterlagen berufen, sofern sie
diese bemerkt, jedoch die Vergabestelle nicht darauf
hingewiesen haben!
5.Folgende Möglichkeit steht Ihnen für die
Fragestellung zur Verfügung: E-Vergabe
Plattform: (als Nutzer mit qualifizierter Signatur
via Anfrage/ Sonstiges im Angebotsassistenten
ANA). Die Antworten werden erarbeitet und per
E-Vergabe-Plattform an alle Beteiligten versandt. Es
ergeht der Hinweis, dass Fragen/Auskünfte spätestens
6 Tage vor Ablauf Angebotsfrist beim Auftraggeber
eingehen müssen damit diese beantwortet werden
können.
6.Eine Aufhebung der Ausschreibung (ganz oder
teilweise) wird den Bietern schriftlich mitgeteilt.
7.Die Vergabe- und Vertragsunterlagen dürfen nur
zur Erstellung eines Angebots verwendet werden;
jede Veröffentlichung (auch auszugsweise) ist ohne
die ausdrückliche schriftliche Genehmigung der
ausschreibenden Stelle nicht statthaft.
8.Der Bieter/Teilnehmer hat über die dienstlichen
Angelegenheiten, die ihm im Rahmen der
Ausschreibung bekannt gewordenen sind, auch nach
dem Ende der Angebotsphase Verschwiegenheit
zu bewahren. Er hat hierzu auch die Mitarbeiter zu
verpflichten, die bei der Erstellung des Angebots
beteiligt sind.
9.Für die Erstellung des Angebots wird keine Vergütung
gewährt.
10.Es gilt deutsches Recht.
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/eVergabe/157155.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de