Ausschreibung: Kompetenzprofile - DE-Wiesbaden
Coaching
Dokument Nr...: 848366-2017 (ID: 2017041008272752606)
Veröffentlicht: 10.04.2017
*
  50-805/17 Kompetenzprofile
Vergabenummer/Aktenzeichen: 50-80517
a)		Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden, Amt für Grundsicherung und
Flüchtlinge - Kommunales Jobcenter, Kommunale Arbeitsvermittlung (kommAV)
Straße:Konradinerallee 11
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 611315857
Fax:+49 611315851
E-Mail:Massnahmemanagement-KommAV@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):www.wiesbaden.de
Einreichung der Angebote:
Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat, Amt für Wirtschaft und Liegenschaften, Zentrale
Verdingungsstelle
Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 611314702
E-Mail:vergabeundbeschaffung@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):www.wiesbaden.de
b)		Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOL/A
c)		Form, in der Angebote einzureichen sind:
( ) über den Postweg
( ) mittels Telekopie
( ) direkt
(x) elektronisch
d)		Bezeichnung des Auftrags: 50-805/17 Kompetenzprofile
		
		Art und Umfang der Leistung: 1. Zielsetzung
Erwerbsfähige Leistungsberechtigte (eLb), die vom Arbeitgeberservice des Kommunalen
Jobcenters bzw. Fallmanagement Jugend direkt in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden
sollen, erhalten, das nach einem vorgefertigten Muster erstellte Wiesbadener
Kompetenzprofil.
In Einzelfällen wird für erwerbsfähige Leistungsberechtigte ein Bewerbungsanschreiben bzw.
Lebenslauf für ein bestimmtes Berufsbild erstellt.
2. Zielgruppe
Die Zielgruppe sind erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die Anspruch auf Leistungen nach
dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) haben. Die Maßnahme richtet sich an:
- Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahre und Erwachsene, die Unterstützung
bei der Erarbeitung und Umsetzung ihrer Bewerbungsstrategie benötigen.
- Erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die direkt in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt
werden können und deshalb ein Kompetenzprofil für den Arbeitgeberservice des
Kommunalen Jobcenters bzw. Fallmanagement Jugend benötigen.
Seite | 2
3. Rahmenbedingungen
3.1 Dauer
Die Beauftragung hat eine Laufzeit von 24 Monaten. Sie beginnt am 01.08.2017 und
endet am 31.07.2019. Es besteht die Option vom 01.08.2019 - 31.07.2020 zur
Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr.
Die Entscheidung über die Ausübung des Gestaltungsrechtes der Vertragsverlängerungen
(Option) wird von dem Auftraggeber getroffen und steht nur diesem zu.
3.2 Anzahl der Teilnehmerplätze
Wöchentlich sind bis zu 10 Kompetenzprofile für Kunden des Arbeitgeberservices des
Kommunalen Jobcenters bzw. Fallmanagement Jugend zu erstellen.
In Einzelfällen werden maximal 4 Kunden pro Woche zur Erstellung eines
Bewerbungsanschreibens für ein bestimmtes Berufsbild zugewiesen.
3.3 Ort
Ort der Leistungserbringung ist das Stadtgebiet der Landeshauptstadt Wiesbaden. Der
Standort muss über eine geeignete Infrastruktur verfügen und mit öffentlichen
Verkehrsmitteln (ÖPNV) in angemessener Zeit gut erreichbar sein.
		Produktschlüssel (CPV):
79998000 Coaching
		Ort der Leistung: Landeshauptstadt Wiesbaden , Der Magistrat Amt für Grundsicherung und Flüchtlinge,
Kommunales Jobcenter, Konradinerallee 11, 65189 Wiesbaden
NUTS-Code : DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt
e)		Unterteilung in Lose: Nein
f)		Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
g)		Ausführungsfrist:
Es besteht die Option vom 01.08.2019 - 31.07.2020 zur Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr. Die Entscheidung über die
Ausübung des Gestaltungsrechtes der Vertragsverlängerungen (Option) wird von dem Auftraggeber getroffen und steht nur diesem
zu.
Beginn : 01.08.2017
Ende : 31.07.2019
h)		Anfordern der Unterlagen bei:
siehe unter a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung
		Anforderungsfrist: 30.05.2017
		Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
siehe unter a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung
i)		Ablauf der Angebotsfrist: 30.05.2017 10:00 Uhr
		Bindefrist: 01.08.2017
j)		Sicherheitsleistungen: Keine Angaben
k)		Zahlungsbedingungen: Zahlungen erfolgen gemäß  19 HVTG, VOL/B sowie den Allgemeinen Bedingungen der
Landeshauptstadt Wiesbaden (ABL)
l)		Unterlagen zum Nachweis der Eignung: -Erklärung bzgl. Zuverlässigkeit und Verpflichtungserklärung nach dem
Hessischen Vergabe-und Tariftreuegesetz (HVTG)
-Nachweis der Leistungsfähigkeit;
-Referenzliste;
-Leistungsverzeichnis (durch e-Vergabe)
-Personal
-Räume
-Nachweis Zertifizierung
m)		Kosten der Vergabeunterlagen: Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.
n)		Zuschlagskriterien
Preis
o)		Nichtberücksichtigte Angebote:  19 Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über
nicht berücksichtigte Angebote gem.  19 VOL/A.
p)		Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
q)		Sonstige Informationen:
Sämtliche Kommunikation ist ausschließlich per E-Mail, unter Angabe der Vergabe-Nummer und der Maßnahme, über das unter a)
genannte E-Mail-Postfach zu führen. Die Angebotsunterlagen sind vollständig (ohne die Allgemeinen Bedingungen der
Landeshauptstadt Wiesbaden für Leistungen jeder Art (ABL) Fassung 2007) zurückzusenden. Inhaltliche Änderungen sind nicht
zulässig. Einzutragen sind lediglich Angaben wie: Preise, - Marke, - Produkt. Grundlage des Angebots und des
Rahmenliefervertrages sind Allgemeinen Bestimmungen der Landeshauptstadt Wiesbaden von 09.01.2007 (ABL) Geforderte
Eignungsnachweise (gem.  6 Abs. 3, 4 VOL/A/1,  13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.
HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.
nachr. V-Nr/AKZ : 50-80517
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/hessen/2017/04/000016001084.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de