Ausschreibung: Lieferung von Mobiliar für die Gesamtschule Seilersee - DE-Iserlohn
Schulmöbel
Tische, Schränke, Schreibtische und Bücherschränke
Dokument Nr...: 848267-2017 (ID: 2017041008271652532)
Veröffentlicht: 10.04.2017
*
  Lieferung von Mobiliar für die Gesamtschule Seilersee, Standort Schulstraße in Iserlohn
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 04.04.2017 20:22 Uhr - VMP
Bekanntmachung
Aktenzeichen:
Vergabe-Nr.: 040/17
Bezeichnung des Verfahrens: Lieferung von Mobiliar für die
Gesamtschule Seilersee, Standort
Schulstraße in Iserlohn
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung gemäß  3 Abs. 1 VOL/A
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Stadt Iserlohn
Postanschrift
Werner-Jacobi-Platz 12, 58636 Iserlohn
Telefon-Nummer 02371/217-2313
Telefax-Nummer 02371/217-2320
E-Mail-Adresse zentrale-verdingung@iserlohn.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Vergabemarktplatz NRW
5. Form der Angebote
Postalischer Versand
Die Abgabe digitaler Angebote unter www.evergabe.nrw.de unter Beachtung der dort genannten
Nutzungsbedingungen ist zugelassen.
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
ca. 146 Stahlkufentische (1-sitzig)
ca. 146 Stahlkufenstühle (Luftkissen)
ca. 4 Klassenschränke
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 04.04.2017 20:22 Uhr - VMP
ca. 20 rollbare Schränke
ca. 120 Kunststoffkästen
ca. 13 Langwandtafeln
nur GS Zertifikat
Abfrage von ISO Größen/Farben obliegt dem Bieter
Leistungsort:
Gesamtschule Seilersee, Schulstraße, 58636 Iserlohn
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose ist nicht beabsichtigt.
8. g g f . Z u l a s s u n g v o n N e b e n a n g e b o t e n
Nebenangebote werden zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Beginn: 14.08.2017 Ende: 18.08.2017
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Vergabemarktplatz NRW
Zu den unter www.evergabe.nrw.de genannten Nutzungsbedingungen können die Vergabeunterlagen
kostenlos heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.
11. Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht in die Vergabeunterlagen
03.05.2017 11:00 Uhr
12. Ablauf der Angebotsfrist
03.05.2017 11:00 Uhr
13. Ablauf der Bindefrist
02.06.2017 23:59 Uhr
14. Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten
15. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
0,1 % pro Werktag, max. 5 % der Abrechnungssumme
16. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
Die Zahlungen erfolgen nach  17 VOL/B
17. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Sonstiger Nachweis
Folgende Nachweise sind mit dem Angebot vorzulegen:
- Vergleichbare Leistungen in den letzten drei Geschäftsjahren unter Angabe von Auf-traggeber und
Ansprechpartner
- Umsatz der letzten 3 Geschäftsjahre bei vergleichbaren Maßnahmen unter Einschluss der mit anderen
Unternehmen abgewickelten Maßnahmen
- Eintragung in Handwerksrolle, Berufsregister oder Register der Industrie- und Handelskammer
- Bescheinigung der Berufsgenossenschaft, Bieter die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben,
haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen
- Bescheinigung in Steuersachen ( 48 ff EStG)
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 04.04.2017 20:22 Uhr - VMP
- Verzeichnis der vorgesehenen Nachunternehmer (Eignung der NU)
- Nachweis über eine allgemeine Betriebshaftpflichtversicherung von mind. 3 Mio. EUR für Personen-, Sach- und
Vermögensschäden
- Nachweis über die vollständige Entrichtung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung und der
gemeinsamen Einrichtung der Tarifvertragsparteien im Sinne des	5 Nr. 3 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes
- Nachweise zur Belegung der Gleichwertigkeit der angebotenen Produkte bei Abweichungen vom Angebot
- Nachweise zur Belegung der Gleichwertigkeit eines Nebenangebotes
- Zusätzliche Nachweise: Nachhaltigkeitsnachweise/Umweltzertifikate
Folgende Nachweise sind nach Aufforderung vor Auftragserteilung vorzulegen:
- Zahl der durchschnittlich Beschäftigten während der letzten 3 Jahre unter Angabe der Berufsgruppen und
Ausbildungsstand der Mitarbeiter
- Für die Leistung zur Verfügung stehende technische Ausrüstung
- Für die Leistung und Aufsicht vorgesehenes Personal
18. Mit dem Angebot vorzulegende Eigenerklärungen zur Auftragsdurchführung
19. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Wirtschaftlich günstigstes Angebot gemäß nachfolgender Kriterien.
Nr. Name Gewichtung
1 Preis 70 %
2 Umwelt 10 %
3 Nutzungsdauer 10 %
4 Gewährleistung 10 %
20. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
21. Sonstiges
Bekanntmachungs-ID: CXPWYDQ9R9Z
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-westfalen/2017/04/2868651.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de