Ausschreibung: Mulchen und Fräsen in Naturschutzgebieten im HSK - DE-Meschede
Dienstleistungen in Landwirtschaft, Forstwirtschft, Gartenbau, Aquakultur und Bienenzucht
Dokument Nr...: 848227-2017 (ID: 2017041008271252504)
Veröffentlicht: 10.04.2017
*
  Mulchen und Fräsen in Naturschutzgebieten im HSK
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 03.04.2017 13:16 Uhr - VMP
Bekanntmachung
Aktenzeichen:
Vergabe-Nr.: 44/L/51/17/FD35
Bezeichnung des Verfahrens: Mulchen und Fräsen in
Naturschutzgebieten im HSK
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung gemäß  3 Abs. 1 VOL/A
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Hochsauerlandkreis
Postanschrift
Steinstr. 27, 59872 Meschede
Kontaktstelle zentrale Vergabetelle des HSK
Zu Händen von Frau Hempelmann u. Herr Brandenburg
Telefon-Nummer 0291-941495 u. 1385
Telefax-Nummer 0291-941487
E-Mail-Adresse vergabestelle@hochsauerlandkreis.de
URL www.hochsauerlandkreis.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Vergabemarktplatz NRW
5. Form der Angebote
Postalischer Versand, Elektronisch in Textform, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch mit
qualifizierter elektronischer Signatur
Die Abgabe digitaler Angebote unter www.evergabe.nrw.de unter Beachtung der dort genannten
Nutzungsbedingungen ist zugelassen.
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 03.04.2017 13:16 Uhr - VMP
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Mulchen und Fräsen von abgeholzten Flächen in unterschiedlicher Größe
Leistungsort:
Kreisgebiet, 59870 Meschede
Ergänzende/Abweichende Angaben zum Leistungsort:
Fläche 1 bei Brilon Scharfenberg (4.400 m)
Fläche 2 bei Medebach-Küstelberg (3.750 m)
Fläche 3 bei Hallenberg-Braunshausen (2.855 m)
Fläche 4 bei Winterberg-Siedlinghausen (2.300 m)
Fläche 5 bei Winterberg-Langewiese (1.920 m)
Fläche 6 bei Brilon-Thülen ( Eventualposition 2.600 m)
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose ist nicht beabsichtigt.
8. g g f . Z u l a s s u n g v o n N e b e n a n g e b o t e n
Nebenangebote werden zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
nach Auftragsvergabe, Ende der Ausführungsfrist bis KW 22/17
Dauer: 1 Monate ab Auftragsvergabe
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Vergabemarktplatz NRW
Zu den unter www.evergabe.nrw.de genannten Nutzungsbedingungen können die Vergabeunterlagen
kostenlos heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.
11. Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht in die Vergabeunterlagen
25.04.2017 11:00 Uhr
12. Ablauf der Angebotsfrist
25.04.2017 11:00 Uhr
13. Ablauf der Bindefrist
26.05.2017 23:59 Uhr
14. Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird angeboten und ist kostenpflichtig
Preis: 7,50
Empfänger: Kreiskasse Hochsauerlandkreis
IBAN: DE64 41651770 0000 000190
BIC: WELADED1HSL
Geldinstitut: Sparkasse Hochsauerland
Kontonummer: 190
BLZ: 41651770
Verwendungszweck: 060105138, L51/17
Zahlungsbedingungen
und -weise:
Einzelüberweisung
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 03.04.2017 13:16 Uhr - VMP
15. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
sh.  18 VOL/B
16. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
sh.  17 VOL/B
17. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
Eigenerklärung zu  6 VOL/A aus den Vergabeunterlagen oder Nachweis der Präqualifikation
Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Eigenerklärung aus den Vergabeunterlagen oder Nachweis der Präqualifikation
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
Eigenerklärung zur technischen Ausstattung
Sonstiger Nachweis
-//-
18. Mit dem Angebot vorzulegende Eigenerklärungen zur Auftragsdurchführung
Eigen- u. Verpflichtungserklärungen zu  6 VOL/A, 4 18, und 19 Tariftreue- u. Vergabegesetz-NRW (TVgGNRW)
aus den Vergabeunterlagen oder Nachweis der Präqualifikation,
19. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Niedrigster Preis.
20. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
21. Sonstiges
Zur Anforderung gedruckter Vergabeunterlagen senden Sie ein/e Fax oder eMail mit den Kontaktdaten des
Bewerbers an die Vergabestelle und überweisen Sie die Gebühr wie beschrieben.
Gleiches gilt für die Übersendung der Unterlagen als zip-Datei per Mail zum eigenen Ausdruck; diese Leistung
ist jedoch gebührenfrei.
Der Download vom Portal www.evergabe.nrw.de erfolgt kostenlos.
Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Sie wird aber empfohlen, um dem AG eine Kommunikation zu
ermöglichen. Ansonsten obliegt es dem Bewerber, sich über mögl. Änderungen a.d. Verfahrensdaten zu
informieren.
Die Kommunikation ist mit der Vergabestelle des HSK zu führen; das gilt auch beim Verdacht des Vorliegens
eines Verstoßes gegen Vergaberecht.
Der Beschwerdeweg zur Bezirksregierung Arnsberg, allgem. Kommunalaufsicht, Seibertzstr. 1, 59821 Arnsberg
und der ordentliche Rechtsweg sind gegeben.
Bekanntmachungs-ID: CXPWYYQ9R0T
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-westfalen/2017/03/2827128.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de