Ausschreibung: Quantitative und qualitative Auswertung der ZeitzeicheN-Datenbank - DE-Dessau-Roßlau
Datendienste
Datenbankdienste
Dokument Nr...: 848178-2017 (ID: 2017040311250839790)
Veröffentlicht: 03.04.2017
*
  Quantitative und qualitative Auswertung der ZeitzeicheN-Datenbank
Anzeigentext
Name und Anschrift der Vergabestelle
Umweltbundesamt
Referat Z 6
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: (0340) 2103 2864
Fax: (0340) 2104 2864
Gz.: Z 6  90 382/47
Projektnr. 84236
Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen  Teil A Allgemeine Bestimmungen für die
Vergabe von Leistungen (VOL/A)
Form der Angebote
Die Angebote sind schriftlich bei der ausschreibenden Stelle einzureichen. Elektronische Angebote sind nicht zugelassen.
Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Quantitative und qualitative Auswertung der ZeitzeicheN-Datenbank
In 10 Jahren Preisverleihung des lokalen deutschen Nachhaltigkeits-preises mit durchschnittlich 120 Bewerbungen pro Jahr
handelt es sich um einen gewaltigen und vermutlich aussagekräftigen Fundus kommunaler/regionaler nachhaltiger Entwicklung.
Diese Datenmenge soll gesichtet, systematisiert und qualitativ ausge-wertet werden.
Die näheren fachlichen Einzelheiten sind der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.
Ort der Leistungserbringung ist Dessau-Roßlau.
Losaufteilung
Die Gesamtleistung bildet ein Los.
Ausführungsfrist
bis 31.05.2018
Anforderung der Vergabeunterlagen
Die Vergabeunterlagen können bei der ausschreibenden Stelle schriftlich angefordert werden. Es besteht jedoch auch die
Möglichkeit zum selbstständigen Download auf der Internetseite des Umweltbundesamtes
www.umweltbundesamt.de/das-uba/ausschreibungen-zuwendungen
Angebotsfrist
28.04.2017, 12 Uhr (Posteingang im Umweltbundesamt)
Bindefrist
31.05.2017
Frist für Bieterfragen
24.04.2017
Fragen zu den Vergabeunterlagen sollen bis zu diesem Zeitpunkt schriftlich oder textlich an die ausschreibende Stelle gestellt
werden.
Die Antworten werden zum selbstständigen Download auf
www.umweltbundesamt.de/das-uba/ausschreibungen-zuwendungen
unter dem Thema der Ausschreibung eingestellt. Die selbstständige Kontaktaufnahme mit den beteiligten Fachstellen ist
untersagt.
Zahlungen
Es gelten die Zahlungsbedingungen nach	17 VOL/B
Nachweis für die Beurteilung der Eignung des Bieters
Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen und Nachweise vorzulegen:
1. Eigenerklärung, welche den Vergabeunterlagen beigefügt ist;
2. Tiefe und umfängliche Kenntnisse in Agenda21/Rio-Prozessen und Bottom up Entwicklungen der letzten 12 Jahre;
3. Theoretische und praktische Kenntnisse in der Transformations-forschung;
4. Sehr guten Überblick über nationale Transformationskerne und gruppen auf kommunaler/regionaler Ebene sowie der kommu-nalen
Förderkulisse und konjunkturen;
5. Erfahrung in systematischer Recherche, Datenbankauswertung und erstellung, Kriterienentwicklung und clusterung;
6. Kenntnisse in Interviewführung;
7. Adäquate strukturierte textliche und graphische Ergebnisaufbereitung.
Die unter Tz. 2 bis 7 aufgeführten Eignungskriterien sind nachzu-weisen über insgesamt zwei Referenzen zu Beteiligungen an
Wettbe-werben, z. B. als Juroren, und/oder Supervision vergleichbarer Prozesse. Die Referenzen sollen nicht älter als vier
Jahre sein.
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Umweltbundesamt/2017/03/1901464.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de