Ausschreibung: Kanal- und Straßenbauarbeiten - DE-Oelde
Erschließungsarbeiten
Straßenbauarbeiten
Kanalbauarbeiten
Dokument Nr...: 848121-2017 (ID: 2017040311250239750)
Veröffentlicht: 03.04.2017
*
  Erschließung des Baugebietes "Südlich Herzebrocker Straße - 3. Bauabschnitt" -
Kanal- und Straßenbauarbeiten
121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
 VHB - Bund - Ausgabe 2008 - Stand April 2016 Seite 1 von 4
31.03.2017 11:56 Uhr - VMP
a) Öffentlicher Aufftraggeber (Vergabstelle)
Name: Stadt Oelde
Straße: Ratsstiege 1
PLZ, Ort 59302 Oelde
Telefon: 02522/72-0
Telefax: 02522/72-460
E-Mail: vergabe@oelde.de
URL: www.oelde.de
b) Vergabeverfahren Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
Vergabenummer Ö/2017/661/18
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
(Anforderung/Bereitstellung von Unterlagen siehe Buchstabe k)
Art der akzeptierten Angebote:
- Postalischer Versand
Es können keine elektronischen Angebote abgegeben werden.
d) Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
Planung und Ausführung von Bauleistungen
Bauleistung durch Dritte (Mietkauf, Investor, Leasing, Konzession)
e) Ort der Ausführung
Hauptleistungsort
Name: Oelde - Ortsteil Lette
PLZ, Ort 59302 Oelde
f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose
Die Stadt Oelde plant im Ortsteil Lette die Erweiterung des Baugebietes "Südlich Herzebrocker Straße"
um den 3. Bauabschnitt zwischen Katthagenstraße und dem zweiten Bauabschnitt an der Hövelinger
Heide.
Für die Erschließung der Fläche müssen rd. 360 m Schmutz- und Regenwasserkanäle sowie rd. 200
m Grundstücksanschlussleitungen gebaut werden. Weiterhin wird eine Baustraße mit ca. 1.900 qm
notwendig.
g) Angaben überden Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen
gefordert werden
Erbringung von Planungsleistungen nein ja
Zweck der baulichen Anlage
Zweck der Bauleistung
121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
 VHB - Bund - Ausgabe 2008 - Stand April 2016 Seite 2 von 4
31.03.2017 11:56 Uhr - VMP
h) Aufteilung in Lose nein
ja, Angebote sind möglich nur für ein Los
für ein oder mehrere Lose
nur für alle Lose (alle Lose müssen angeboten werden)
(Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe f)
i) Ausführungfristen
Mit der Ausführung der Arbeiten ist spätestens am 15. Mai 2017 zu beginnen. Die Maßnahme ist bis zum
18. August 2017 abnahmereif fertig zu stellen.
Beginn: 15.05.2017
Ende: 18.08.2017
j) Nebenangebote
zugelassen
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen
nicht zugelassen
k) Anforderung der Vergabeunterlagen
Die elektronischen Vergabeunterlagen können unter "Westfalen", http://www.evergabe.nrw.de/
VMPCenter/ unter Beachtung der dort genannten Nutzungsbedingungen heruntergeladen werden.
Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht in die Vergabeunterlagen:
19.04.2017 10:45 Uhr
l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten.
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Siehe a)
p) Sprache, in der die Angebote verfasst werden können:
Deutsch
q) Ablauf der Angebotsfrist 19.04.2017 10:45 Uhr
Angebotseröffnung am 19.04.2017 10:45 Uhr
Ort Stadtverwaltung Oelde, Zimmer 128, Ratsstiege 1, 59302 Oelde
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Bieter und ihre Bevollmächtigten ( 14a VOB/A).
r) geforderte Sicherheiten
Überschreitet die Auftragssumme 250.000 EUR ohne Umsatzsteuer ist Sicherheit für die
Vertragserfüllung in Höhe von 5 v.H. der Auftrags-summe zu leisten. Die für Mängelansprüche zu
leistende Sicherheit beträgt in diesem Fall 3 v.H. der Auftragssumme einschließlich erteilter Nachträge (
9 c VOB).
121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
 VHB - Bund - Ausgabe 2008 - Stand April 2016 Seite 3 von 4
31.03.2017 11:56 Uhr - VMP
s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen
Vorschriften, in denen sie enthalten sind
Es gilt  16 VOB/B.
t) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften
Gesamtschuldnerisch haftend.
Bietergemeinschaften haben die Mitglieder zu benennen sowie eines ihrer Mitglieder als bevollmächtigten
Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrags zu bezeichnen. Fehlt die Bezeichnung
des bevollmächtigten Vertreters im Angebot, so ist sie vor der Zuschlagserteilung beizubringen.
u) Nachweise zur Eignung
Bedingung an die Auftragsausführung:
- Verpflichtungserklärung Tariftreue/Mindestentlohnung TVgG NRW
- Verpflichtungserklärung Berücksichtigung soziale Kriterien TVgG NRW
- Verpflichtungserklärung zur Frauenförderung / Förderung der Vereinbarkeit Familie und Beruf TVgG
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Eintragung in das Berufsregister des Sitzes oder Wohnsitzes;
Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet
oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein
Insolvenzplanrechtskräftig bestätigt wurde;
Angabe, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet,
Angabe, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der gesetzlichen
Sozialversicherungsbeiträge ordnungsgemäß erfüllt worden ist;
Angabe zur Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft;
Eigenerklärung, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als
Bewerber in Frage stellt, und keine Ausschlussgründe nach  6 EG Abs. 4 Nr. 1 VOB/A vorliegen.
(Bei präqualifizierten Bietern genügt der Hinweis auf die Eintragung im Präqualifikationsverzeichnis).
Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Umsatz des Unternehmens bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit es
Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils
bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.
(Bei präqualifizierten Bietern genügt der Hinweis auf die Eintragung im Präqualifikationsverzeichnis gem.
 6b VOB/A).
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Referenzliste über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,
die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit
gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal.
(Bei präqualifizierten Bietern genügt der Hinweis auf die Eintragung im Präqualifikationsverzeichnis gem.
 6b VOB/A)
Sonstiger Nachweis:
Verzeichnis der Nachunternehmerleistungen.
Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
v) Zuschlags-/Bindefrist
18.05.2017 23:59 Uhr
121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)
 VHB - Bund - Ausgabe 2008 - Stand April 2016 Seite 4 von 4
31.03.2017 11:56 Uhr - VMP
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle ( 21 VOB/A)
Name: Landrat des Kreises Warendorf
Straße: Waldenburger Straße 2
PLZ, Ort 48231 Warendorf
Telefon: 02581/53-0
E-Mail: verwaltung@kreis-warendorf.de
Sonstige Informationen für Bieter/Bewerber
Die Verjährungsfrist gem.  13 Abs. 4 VOB/B wird auf fünf Jahre verlängert.
Bekanntmachungs-ID: CXPWYYN9RC3
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-westfalen/2017/03/2815487.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de