Ausschreibung: Wartung Lüftung, Klima, Heizung, Sanitär - DE-Hamburg
Reparatur und Wartung von Einrichtungen in Gebäuden
Dokument Nr...: 848003-2017 (ID: 2017040311245139668)
Veröffentlicht: 03.04.2017
*
  Wartung Lüftung, Klima, Heizung, Sanitär - Hamburg (02/AD/2017)
Seite 1 von 4
Bekanntmachung
I. Auftraggeber:
1.
Auftraggeber: IKK classic Tannenstraße 4b 01099 Dresden
2.
Vergabestelle: IKK classic, Hauptverwaltung Erfurt Mittelhäuser Straße 68, 99089 Erfurt
Ansprechpartner: Gino Hofmann
Telefon: (0361) 7479 1841 Fax: (0361) 7479 1899 E-Mail: Vergabestelle@ikk-classic.de
3.
Aktenzeichen der 02/AD/2017 (bitte stets angeben) Auftraggeberin:
II. Vergabeart
Öffentliche Ausschreibung
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
III. Zu vergebende Leistung
1.
Art der Leistung: Lieferung Dienstleistung
Bezeichnung: Wartung Lüftung, Klima, Heizung und Sanitär in Hamburg
2.
Kurze Beschreibung der zu erbringenden Leistung: Gegenstand der zu erbringenden Leistung ist die Wartung der Lüftung, der
Klimatisierung, der Heizung sowie der sanitären Einrichtungen der Auftraggeberin am Standort Hamburg.
3.
Ort der Leistung: Hamburg
4.
voraussichtliche von 01.01.2018 bis 31.12.2019 Ausführungszeit:
5.
Aufteilung in Ja Nein
Lose:
Seite 2 von 4
IV. Vergabeunterlagen:
1.
Anforderung: bei der unter I.2. genannten Stelle
schriftlich
per Fax
per E-Mail
Bei Anforderung der Vergabeunterlagen hat der Bewerber zu erklären, ob er die Übermittlung der Vergabeunterlagen per E-Mail
oder in Papierform auf dem Postweg wünscht.
2.
Schlusstermin 09.05.2017 (Eingang der Anforderung) der Anforderung: Später eingegangene Anforderung werden nicht
berücksichtigt.
3.
Kosten für die 27,00  bei Versendung der Vergabeunterlagen in Vervielfältigung: Papierform
Falls Kosten für die Vervielfältigung gefordert sind, ist der Betrag an die Commerzbank (IBAN: DE60 8208 0000 0800 2848 00,
BIC:DRESDEFF827) unter Angabe des Aktenzeichens 02/AD/2017 anzuweisen. Der Anforderung der Vergabeunterlagen ist in dem Fall
ein bankbestätigter Nachweis über die Zahlung beizufügen. Die Versendung der Vergabeunterlagen erfolgt erst nach Eingang des
bankbestätigten Zahlungsnachweises. Geleistete Zahlungen werden nicht erstattet.
V. Angebote/Teilnahmeanträge:
1.
Ende der 12.05.2017 Uhrzeit: 12:00 Uhr Einreichungsfrist:
2.
einzureichen an: siehe I.2.
3.
Form der Die Angebote sind schriftlich und in deutscher Einreichung: Sprache einzureichen.
4.
Nebenangebote sind zugelassen
sind nicht zugelassen
können nur bei gleichzeitiger Abgabe eines Hauptangebots abgegeben werden
VI. Sicherheitsleistungen:
siehe Vergabeunterlagen
Seite 3 von 4
VII. Zahlungsbedingungen
Die Zahlungsbedingungen ergeben sich aus den Besonderen Vertragsbedingungen, soweit diese von der VOL/B abweichen oder diese
ergänzen.
VIII. Eignungsnachweise:
1.
Mit dem Angebot sind folgende Eignungsnachweise vorzulegen:
a)
Aktueller Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister (nicht älter als 6 Monate)
b)
Eigenerklärung (Formblatt Angebotsschreiben), - dass über das Vermögen des Bieters kein Insolvenzverfahren oder
vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden
ist, - dass der Bieter sich nicht in Liquidation befindet, - dass keine Umstände vorliegen, die seine Zuverlässigkeit in
Frage stellen, - dass der Bieter seinen Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur
gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat, - dass er in den letzten zwei Jahren nicht gemäß  23
Arbeitnehmer- Entsendegesetz (AEntG) mit einer Geldbuße von mehr als 2.500 Euro belegt worden ist und - dass er die
gewerblichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung erfüllt.
c)
Angabe der Leistungen der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre (2014, 2015, 2016), die mit der zu vergebenden Leistung
übereinstimmen oder vergleichbar sind, unter Angabe des Auftraggebers mit Anschrift und
Ansprechpartner/Tel.-Nr./E-Mail-Adresse, Ort der Leistung, Leistungszeitraum, Eigenleistungsanteil, Nettoauftragswert.
(Formblatt Eigenerklärung zu vorhandenen Referenzen).
d)
Angabe der Gesamtumsätze in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (2014, 2015, 2016) hinsichtlich solcher
Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Es ist weiter jeweils der Eigenleistungsanteil anzugeben.
(Formblatt Eigenerklärung Umsatz)
e)
Erklärung zur Bietergemeinschaft mit Nennung aller Mitglieder und eines Mitglieds als bevollmächtigten Vertreter für den
Abschluss und die Durchführung des Vertrages und Verpflichtung aller Mitglieder zur gesamtschuldnerischen Haftung (soweit
zutreffend). (Eigenerklärung Bietergemeinschaft)
f)
Dem Angebot ist darüber hinaus eine kurze Unternehmensdarstellung (maximal fünf DIN A4-Seiten) beizufügen, in der
insbesondere das Gründungsdatum, die Struktur des Bieters (Organigramm) sowie die Erfahrungen des Bieters im Aufgabengebiet
und das zur Verfügung stehende Personal dargestellt werden.
Seite 4 von 4
g)
Verzeichnis der Nachunternehmer (soweit zutreffend). (Formblatt Verzeichnis der Nachunternehmerleistungen)
Für Nachunternehmer sind die vorgenannten Erklärungen/Nachweise nur dann mit dem Angebot vorzulegen, wenn sich der Bieter zum
Nachweis der Leistungsfähigkeit und Fachkunde der Fähigkeiten des Nachunternehmers bedient. In diesem Fall ist mit dem
Angebot auch eine Erklärung des Nachunternehmers vorzulegen, wonach sich dieser verpflichtet, im Falle der Auftragsvergabe an
den Bieter diesem mit seinen Fähigkeiten zur Verfügung zu stehen (Formblatt Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen).
Bietergemeinschaften haben die vorgenannten Erklärungen/Nachweise für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft mit dem Angebot
vorzulegen. Für die Eignung kommt es auf die Bietergemeinschaft insgesamt an.
2.
Auf Aufforderung durch die Vergabestelle sind vorzulegen:
a)
Aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister beim Bundesamt der Justiz
b)
Bestätigung der Umsatzangaben durch einen vereidigten Wirtschaftsprüfer/Steuerberater oder entsprechend testierte
Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und Verlustrechnungen
c)
schriftliche Bestätigung des (Referenz-)Auftraggebers, dass der Bieter die (Referenz-)Leistungen auftragsgemäß erbracht hat
d)
Eignungsnachweise für vorgesehene Nachauftragnehmer (soweit relevant)
e)
Auskünfte über wirtschaftlich und rechtlich mit dem Bieter verbundene Unternehmen
3.
Weitere Einzelheiten sind in den Vergabeunterlagen enthalten.
IX. Zuschlag:
1.
wird erteilt durch: siehe I.1
2.
Zuschlags- und 14.07.2017 Bindefrist: Ist einem Bieter bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist kein Auftrag erteilt worden, kann er
davon ausgehen, dass sein Angebot nicht berücksichtigt worden ist.
3.
Zuschlagskriterien: niedrigster Preis
wirtschaftlich günstigstes Angebot nach den in den Vergabeunterlagen gesondert festgelegten Zuschlagskriterien.
X. Zusätzliche Angaben:
Es gilt deutsches Recht.
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/IKK-classic/2017/03/1896349.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de