Ausschreibung: Lieferung von warmer Mittagsbeköstigung - DE-Friedberg
Verpflegungsdienste für Schulen
Dokument Nr...: 847977-2017 (ID: 2017040311244839649)
Veröffentlicht: 03.04.2017
*
  Lieferung von warmer Mittagsbeköstigung an die Johann-Peter-Schäfer-Schule in Friedberg
Vergabenummer/Aktenzeichen: 2017-061
a)		Auftraggeber (Vergabestelle) / Einreichung der Angebote / Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:Landeswohlfahrtsverband LWV Hessen Zentrale Vergabestelle
Straße:Ständeplatz 6-10 (für Besucher: Ständeplatz 2)
Stadt/Ort:34117 Kassel
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Hr. Stefan Asbrand
Telefon:+49 56110042651
Fax:+49 56110042645
E-Mail:zvs@lwv-hessen.de
digitale Adresse(URL): http://www.lwv-hessen.de
b)		Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOL/A
c)		Form, in der Angebote einzureichen sind:
(x) über den Postweg
( ) mittels Telekopie
(x) direkt
( ) elektronisch
d)		Bezeichnung des Auftrags: Lieferung von warmer Mittagsbeköstigung an die Johann-Peter-Schäfer-Schule in
Friedberg
		Art des Auftrags: Lieferleistung
		Art und Umfang der Leistung: Es sind nach dem Optimix-Ernährungskonzept oder einem vergleichbaren Konzept
täglich 80 Portionen (inkl. darin enthaltener Sonderbeköstigunsgformen) Mittagsbeköstigung nach Vorgabe in einzelne Gruppen
zu liefern. Die Lieferung erfolgt täglich montags bis freitags. In den hessischen Schulferien, an beweglichen Fe-rientagen, am
letzten Schultag vor den jeweiligen Ferien und an den Wochenenden erfolgt keine Lieferung.
Die Essensanlieferung soll mit beheizbaren Transportbehältern im Thermosystem für 14 einzelne Gruppen erfolgen. Salate und
Desserts werden in Kälteboxen transportiert. Die Kälteboxen, beheizbaren Thermoporte und Gastronorm-Behälter als
Mehrportionsgebinde stellt der Auftragnehmer zur Verfügung. Die Speiseversorgung beinhaltet außerdem die Reinigung der
Transportbehälter, sowie die Entsorgung der täglich darin verbleibenden Speisereste. Der Auftragnehmer muss einen Hol- und
Bringdienst sicherstellen.
Die Essensausgabe erfolgt in der Johann-Peter-Schäfer Schule durch hauseigenes Personal. Die Gruppengröße liegt zwischen 3
und 15 Essen. Das Essen wird in 14 verschiedene Gruppen angeliefert.
Das Essen wird auf dem Gelände der Johann-Peter-Schäfer Schule in 6 verschiedene Häuser angeliefert. Die Container werden
jeweils in die Hauseingänge im Erdgeschoss gebracht und von dort auch wieder abgeholt. Die Anlieferung erfolgt montags bis
freitags zwischen 11.30 Uhr und 12.00 Uhr.Abholung erfolgt montags bis freitags ab 13.45 Uhr.
>>> Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen stehen unter Angabe Ihrer Kontaktdaten zum kostenlosen Download bereit unter
www.lwv-hessen.de Rubrik: Ausschreibungen und über www.had.de als Anhang zu dieser Veröffentlichung<<<
		Produktschlüssel (CPV):
55524000 Verpflegungsdienste für Schulen
		Ort der Leistung: Johann-Peter-Schäfer Strasse 1, 61169 Friedberg
NUTS-Code : DE71E Wetteraukreis
e)		Unterteilung in Lose: Nein
f)		Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
g)		Ausführungsfrist:
Erster Tag der Lieferung ist am Montag, den 14.08.2017. Letzter Tag der Lieferung ist am Donnerstag, den 21.06.2018.Eine
dreimalige Verlängerung des Vertragsverhältnisses um jeweils ein Jahr durch den Auftraggeber ist bis zum Schuljahresende 2020
/ 2021 ist möglich.
Beginn : 14.08.2017
Ende : 21.06.2018
h)		Anfordern der Unterlagen bei:
siehe unter a)
		Anforderungsfrist: 02.05.2017 24:00 Uhr
		Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
siehe unter a)
i)		Ablauf der Angebotsfrist: 10.05.2017 10:30 Uhr
		Bindefrist: 26.05.2017
j)		
k)		
l)		Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Die nachstehend genannten Angaben und Anforderungen für die Eignung sind
durch Beifügung von Unterlagen zu belegen:
1. Firmenprofil (Firmensitz, Unternehmensform, Gesamtumsatz, Organisations-struktur, usw.)
2. Angabe über die Anzahl der bereits betriebenen oder belieferten Kantinen und / oder die Anzahl der versorgten Schulen.
3. Referenzen, möglichst mit Erfahrung im Bereich der Verpflegung von Kindern und Jugendlichen (10% Wertungskriterium).
4. Bescheinigung über die Zugehörigkeit zu einer Berufsgenossenschaft.
5. Nachweis über die gewerbliche Tätigkeit durch Auszug aus dem ent-sprechenden Berufsregister (z.B. Handelsregister,
Gewerbenachweis), der nicht älter als 6 Monate sein sollte.
Die Angaben zu 1. bis 5. können zunächst mit Hilfe des beigefügten und verbindlich abzugebenden Formulars Eigenerklärung
abgegeben werden und müssen ggf. auf Anforderung ergänzend nachgereicht werden. Für präqualifizierte Unternehmen entfällt
die Angabe zu 1, 4 und 5; Referenzen müssen jedoch auch von präqualifizierten Unternehmen vorgelegt werden.
6. Verbindlicher Vierwochenspeiseplan für den Eröffnungsmonat
7. Das betriebliche Qualitätssicherungs- und Hygienekonzept.
8. Angaben über vorhandene Zertifikate nach DIN EN ISO 9000 ff.
9. Konzeption zur Umsetzung
m)		
n)		Zuschlagskriterien
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von Preis/Kosten und den Kriterien, die in den Auftragsunterlagen
aufgeführt sind
o)		Nichtberücksichtigte Angebote:  19 Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über
nicht berücksichtigte Angebote gem  19 VOL/A.
p)		Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
		Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt, auch für Nach- und Verleihunternehmen.
		
q)		Sonstige Informationen:
Preisanpassungsklausel: Der Angebotspreis ist zunächst für ein Jahr zu kalkulieren. Wird seitens des Auftraggebers die
Verlängerungsoption wahrgenommen, erhöht sich der angebotene Preis automatisch ab der ersten Lieferung nach den jeweiligen
Sommerferien um 2,0 %.
Vor dem Hintergrund der Anforderung, dass das Essen direkt in die einzelnen Gruppen geliefert werden muss, wird allen
interessierten Unternehmen ein freiwilliger Termin zur Besichtigung der örtlichen Gegebenheiten angeboten:
1. Termin: Dienstag, den 25.04.2017
2. Termin: Donnerstag, den 27.04.2017 jeweils um 13.00 Uhr in der Johann-Peter-Schäfer-Schule. Ansprechpartnerin: Frau Grosser
(Tel.: 06031-608-116). Voranmeldung gewünscht. Fragen werden während dieser Termine nicht beantwortet. Diese sind per Mail
aus-schließlich an die E-Mail-Adresse zvs@lwv-hessen.de zu richten.
Datenschutz:
Der Auftragnehmer verpflichtet sich, sämtlich zur Leistungserfüllung eingesetztes Personal entsprechend den
Datenschutzbestimmungen nachweislich zu belehren. Hierzu wird dem Auftragnehmer mit Übersendung des Auftragsformulars auch die
Erklärung "Datenschutzregelungen für externe, im Auftrag des LWV Hessen beschäftigte Personen" übersandt (siehe auch
beigefügtes Muster). Der Auftragnehmer ist verpflichtet, das zur Leistungserfüllung eingesetzte Personal mittels der
vorgenannten Erklärung nachweislich zu belehren. Jede betroffene Mitarbeiterin / jeder betroffene Mitarbeiter hat eine solche
Erklärung zu unterschreiben.
Vor Durchführung der ersten Veranstaltung hat der Auftragnehmer alle Erklärungen dem im Auftrag für die Ausführung
genannten Ansprechpartner auszuhändigen.
nachr. V-Nr/AKZ : 2017-061
Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/hessen/2017/03/000060002499.html
Data Acquisition via: p8000000
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de